Frühindikatoren 01.03.2022

Publizierdatum: 1. März 2022

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
33.89313.7514.37414.4613.3893.9242.12622.85026.845
-0,49%+0,41%-0,24%-0,73%-3,34%-1,17%-0,37%+0,60%+1,20%
  • Klimawandel: Weltklimarat - Der Menschheit läuft die Zeit davon
  • Insider - Biden schickt Militärexperten nach Taiwan
  • Insider - Biden legt in zentraler Rede neuen Ansatz für Reformen vor
  • Rubel nach Absturz etwas stabiler

Guten Morgen...Putin bringt die Gemüter zum brodeln. Die Pessimisten müssen nur noch ihre Spaghetti hineinwerfen. Stellenangebote für examinierte konservative Staats-Budget-Spezialisten, für die Sparsamkeit an erster Stelle steht, hängen wie Sondermüll am Schwarzen Brett. In der Ukraine ist der russischen Armee am fünften Tag schwerer Kämpfe kein entscheidender Durchbruch gelungen. Auch erstmalige Gespräche für eine Feuerpause wurden ohne greifbares Ergebnis vertagt. Nach UN-Angaben sind über eine halbe Million Menschen auf der Flucht. In Russland machten sich die Auswirkungen der Sanktionen zunehmend bemerkbar. Die Zentralbank in Moskau verdoppelte den Leitzins auf 20% von 9,5%. Die Moskauer Börse blieb weitgehend geschlossen. Der Rubel stürzte auf ein Rekordtief. Bei russischen Staatsanleihen lösten die verschärften Sanktionen Panikverkäufe aus. Bereits am Sonntag hatten sich vor Bankautomaten in Russland vielerorts Schlangen gebildet. Der Terminkontrakt für europäisches Natural Gas hatte sich wegen des Ukraine Konfliktes von etwa 70 Euro je MWh auf 140 Euro MWh verteuert. Die Lage hat sich etwas beruhigt. Der Kontrakt liegt im Moment bei 98 Euro MWh. Einige Analysten glauben, dass die stark gestiegenen Energiepreise, von 2020 bis 2021 hatte sich z.B. dieser Kontrakt bis zu 5000% erhöht, disruptiv auf die Wirtschaft in Europa auswirken könnten. Biden wird Insidern zufolge bei seiner Rede zur Lage der Nation einen neuen Ansatz für seine geplanten Milliarden-Reformen wählen. Viele Elemente wie etwa eine Erhöhung des Mindestlohns sollen bleiben. Aufgegeben werde jedoch der Anspruch, durch Sozialausgaben die Gesellschaft umzubauen. Zudem solle der Kampf gegen das Defizit und die Inflation unterstrichen werden. Die chinesische Industrie bleibt angesichts einer verbesserten Auftragslage auf Wachstumskurs.









Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,533%-0,349%0,48%0,80%
GBP0,878%0,000%1,79%1,66%
USD0,504%1,288%1,81%1,92%
JPY-0,011%0,000%0,09%0,24%
CHF0,000%0,000%0,21%0,57%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20212-jährige Bonds
Deutschland0,11%-0,18%-0,58%
UK1,44%0,972%1,05%
USA1,86%1,512%1,47%
Japan0,18%0,07%-0,03%
Schweiz0,26%-0,135%-0,41%
EURUSD
USD1,1204-
CAD1,41971,2670
GBP*0,83451,3424
CHF1,02910,9184
AUD*1,54070,7271
JPY128,96115,07
SEK10,60919,4663
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d167,04
Öl Sorte Brent in USD/Fass99,95
Gold in USD/Feinunze1.906,75
IndexYTD in EUR31.12.2021
STOXX50E-8,71%4298,41
S&P 500-6,89%4766,18
NIKKEI-5,38%28791,71

Europäisches Natural Gas Terminkontrakt in MWh

Europäisches Natural Gas Terminkontrakt in MWh

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA