Frühindikatoren 01.04.2021

Publizierdatum: 1. April 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
32.98213.2473.97315.0083.1603.9191.88428.68829.383
-0,26%+1,54%+0,36%+0%-0,41%-0,18%-0,92%+1,09%+0,70%
  • Lagarde rät Anleihe-Investoren von Wetten gegen die EZB ab
  • Erstaunlich - Britische Wirtschaft wächst Ende 2020 noch stärker als gedacht
  • RKI - 24.300 Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 134,2
  • Mediziner warnen - Intensivstationen in vier Wochen voll

Guten Morgen...Die Bibliothek wird von Geistern bewohnt, die nachts aus den Büchern kommen. Isabel Allende. Was wir Frauen wollen. Gestern rettete Christine Lagarde den Börsianern den Tag. Was Lagarde will, sind weiterhin tiefe Renditen von Staatsanleihen der Euroländer. Investoren am Anleihemarkt riet sie, nicht gegen die Entschlossenheit der EZB zu spekulieren. Die EZB hat unbeschränkte Kaufkraft. Unbeschränkt heißt, dass sie nicht beschränkt ist. Der Geist der steigenden Zinsen dürfte zumindest in Europa nur kurz aus der Flasche kommen, vermuten viele Ökonomen. Biden hat einen breit angelegten Plan zur Neugestaltung der Wirtschaft erläutert. Es ist eine einmalige Investition in Amerika, anders als alles, was wir bisher gesehen oder getan haben. Es ist groß, ja. Es ist mutig, ja. Und wir kriegen das hin, sagte er. Bidens zweiter Multi-Billionen-Dollar Gesetzesvorschlag in zwei Monaten im Amt beinhaltet Infrastrukturpläne mit einem Volumen von 2,3 Billionen Dollar. Darunter unter anderem 621 Mrd. Dollar für den Wiederaufbau der Infrastruktur, wie Straßen, Brücken, Autobahnen und Häfen, sowie eine Investition von 174 Mrd. Dollar in den Markt für Elektrofahrzeuge mit dem Ziel, bis 2030 ein landesweites Ladenetzwerk auszubauen. Deutsche Intensivmediziner schlagen angesichts der hohen Infektionszahlen Alarm. Seit Mitte März sind unterm Strich 1.000 Intensivpatienten zusätzlich in den Krankenhäusern gelandet. Wenn sich diese Geschwindigkeit fortsetzt, sind wir in weniger als vier Wochen an der regulären Kapazitätsgrenze angelangt, sagt der wissenschaftliche Leiter des Divi-Intensivregisters. Dank seiner Rally in den vergangenen Wochen beendete der DAX das erste Quartal 9,4% höher. Im März hat er alleine fast neun Prozent gewonnen. Gestern waren vor allem Wachstumswerte wie Walgreens Boots Alliance (+3,6%, gute Zahlen) und Biontech (+4,5%) gefragt.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,538%-0,484%-0,32%0,06%
GBP0,088%0,164%0,69%1,06%
USD0,194%0,283%1,02%1,73%
JPY-0,070%0,052%0,00%0,14%
CHF-0,754%-0,596%-0,40%0,04%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,29%-0,58%-0,69%
UK0,85%0,20%0,10%
USA1,73%0,91%0,16%
Japan0,10%0,02%-0,12%
Schweiz-0,27%-0,449%-0,76%
EURUSD
USD1,1715-
CAD1,47591,2599
GBP*0,85121,3759
CHF1,10780,9456
AUD*1,55380,7538
JPY129,70110,71
SEK10,25248,7480
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,28
Öl Sorte Brent in USD/Fass63,14
Gold in USD/Feinunze1.713,17
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+10,31%3552,64
S&P 500+10,27%3756,07
NIKKEI+4,14%27444,17

Rendite 10-jährige deutsche Staatsanleihen

Rendite 10-jährige deutsche Staatsanleihen

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA