Frühindikatoren 01.12.2020

Publizierdatum: 1. Dezember 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf139 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
29.63912.1993.62213.2912.5543.4931.76126.64226.774
-0,91%-0,06%-0,46%-0,33%-1,74%-1%-1,57%+1,14%+1,29%
  • Österreich - Ski-Lockdown - Hoteliers uneins betreffend Weihnachtsöffnung
  • Wachstum von Zoom Video geht dank Homeoffice durch die Decke
  • Medien - Nordkoreas Kim mit chinesischem Vakzin geimpft
  • Rückschlag für US-Regierung - Kanada kündigt Digitalsteuer ab 2022 an

Guten Morgen. Abgrund. Mein Herr, ich habe Ihnen wenig zu sagen. Wie wir in diesen Tunnel geraten sind, weiß ich nicht, ich habe dafür keine Erklärung. Doch bitte ich Sie zu bedenken: Wir bewegen uns auf Schienen, der Tunnel muss also irgendwo hinführen. Nichts beweist, dass am Tunnel etwas nicht in Ordnung ist, außer natürlich, dass er nicht aufhört. In Dürrenmatts surrealer Erzählung: Der Tunnel, rast ein Zug durch einen unendlichen Tunnel dem Abgrund entgegen. No love, no glory, no happy ending: Die Geschichte endet mit: Nichts. Nach einer Erzählung des US-Notenbankchefs stehen uns angesichts einer sich verschärfenden Pandemie noch einige herausfordernde Monate bevor. Der Anstieg der Fallzahlen in den USA und im Ausland sei besorgniserregend. Es sei obendrein weiterhin schwierig, den Zeitpunkt und den Umfang der wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Entwicklungen zu bewerten, meinte er. Das Schicksal der US-Konjunktur hänge aber davon ab, wie erfolgreich eine Immunisierung der Bevölkerung verlaufen werde. Besonders hart seien Frauen, Minderheiten und Dienstleister betroffen, so Powell. Der Markt tendierte gestern schwach, in Asien heute aber fest. Der US-Pharmakonzern Moderna hatte in den USA nach vielversprechenden Studienergebnissen eine Notfallzulassung seines Corona-Impfstoffs beantragt. Diese neue Impfhoffnung hat die asiatischen Börsen angetrieben. Der Markt geht davon aus, dass wir nicht nur nicht vor dem Nichts stehen, sondern nächstes Jahr wirtschaftlich sogar eines der besten Jahre der Geschichte werden könnte. Die Eurogruppe hat sich darauf geeinigt, die Reform des Euro-Rettungsfonds voranzutreiben. Diese Entscheidung gilt als ein weiterer wichtiger Schritt bei der Vollendung der Bankenunion. Der Fonds wurde 2012 ins Leben gerufen, als zahlreiche Länder mit Schulden und Problemen ihrer Banken kämpften.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,526%-0,487%-0,46%-0,25%
GBP0,045%0,129%0,26%0,47%
USD0,228%0,330%0,40%0,82%
JPY-0,117%0,053%-0,06%0,02%
CHF-0,784%-0,612%-0,56%-0,30%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,57%-0,19%-0,74%
UK0,31%0,83%-0,01%
USA0,84%1,91%0,15%
Japan0,02%-0,02%-0,13%
Schweiz-0,45%-0,47%-0,74%
EURUSD
USD1,1954-
CAD1,55031,2968
GBP*0,89441,3362
CHF1,08470,9071
AUD*1,62330,7361
JPY124,80104,39
SEK10,22728,5539
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d175,25
Öl Sorte Brent in USD/Fass47,63
Gold in USD/Feinunze1.786,86
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-6,73%3.745,15
S&P 500+5,13%3.230,78
NIKKEI+10,48%23.656,62

MSCI Asien Pazifik ohne Japan in USD mit Trend (SD +-0,8)

MSCI Asien Pazifik ohne Japan in USD mit Trend (SD +-0,8)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA