Frühindikatoren 02.01.2020

Publizierdatum: 2. Januar 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.5388.9733.23113.2493.1873.745028.49623.657
+0,27%+0,30%+0,29%-0,66%-0,8%-0,09%+0,00%+1,09%-0,76%
  • Forscher - Klimawandel gefährdet den Betrieb des Panamakanals
  • Wien - ÖVP und Grüne einigen sich auf Regierungskoalition
  • Trump will Handelsabkommen am 15. Januar unterzeichnen
  • Chinas Notenbank ebnet Weg für weitere Kredite über rund 100 Mrd Euro

Guten Morgen! The world was on fire and no one could save me but you. This world is only gonna break your heart. Chris Isaak. Wicked Game. Die Aktienwelt ist weiter in Flammen und hat sich schneller aufgeheizt, als das Weltklima. Niemand kann die Anleger vor der Hitze schützen. Aber die Notenbanken. Chinas Zentralbank entschied, die Reserveforderungen für die Banken weiter zu senken. Die Reduzierung um 0,5% wird zum 6. Januar wirksam. Der Aktienmarkt in China legt zur Stunde um gleich 1,3% zu. Wow. Party! Trump will das erste Teilhandelsabkommen mit China am 15. Januar unterschreiben. Später will der US-Präsident nach Peking reisen, um mit den Verhandlungen für die zweite Phase zu beginnen. Die USA und China hatten sich Mitte Dezember nach montagelangem Gezerre auf ein erstes Teilabkommen geeinigt. Details der Vereinbarung waren aber weiter nicht bekannt. Es wird erwartet, dass im Rahmen der Phase 1 Zölle gesenkt werden und sich China verpflichtet, mehr Agrarprodukte und andere Waren in den USA zu erwerben. Die USA hatten den Handelsstreit vor eineinhalb Jahren vom Zaun gebrochen. Der Konflikt mit Zöllen und Gegenzöllen belastet nicht nur die beiden Länder, sondern bremst auch die Weltwirtschaft. Laut verschiedener Meetings (in einer Bank ist das die Kurzbezeichnung bei dem viele Menschen leiden, während andere sinnfreie Wortkaskaden über den Tisch ergießen) von Analysten könnten (könnten auch nicht) die 2020er Jahre das Jahrzehnt der Aktie werden. Die Verschuldungs- und damit gleichzeitig die Zinssituation, die Fortentwicklung der Künstlichen Intelligenz, die globale Ausrollung des 5G Netzwerkes sind u.a. Faktoren, die in diese Richtung deuten könnten. Man muss kein Entdecker der verborgensten Empfindsamkeiten des Poetischen und der Finanzmärkte sein, um dieser These etwas abgewinnen zu können.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,383%-0,249%-0,13%0,19%
GBP0,792%0,984%0,88%1,02%
USD1,908%1,996%1,69%1,86%
JPY-0,047%0,105%-0,01%0,10%
CHF-0,688%-0,481%-0,43%-0,12%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,19%0,25%-0,61%
UK0,82%1,27%0,59%
USA1,92%2,69%1,57%
Japan-0,01%0,00%-0,13%
Schweiz-0,47%-0,17%-0,73%
EURUSD
USD1,1203-
CAD1,45511,2987
GBP*0,84811,3210
CHF1,08740,9705
AUD*1,60150,6996
JPY121,83108,73
SEK10,49079,3609
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d170,49
Öl Sorte Brent in USD/Fass66,19
Gold in USD/Feinunze1.519,70
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+24,77%3.001,42
S&P 500+31,95%2.506,85
NIKKEI+21,96%20.014,77

Shanghai Composite in Yuan mit Trend (log. Skala)

Shanghai Composite in Yuan mit Trend (log. Skala)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA