Frühindikatoren 03.08.2020

Publizierdatum: 3. August 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf142 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.42810.7453.27112.3132.1243.1741.66324.35722.166
+0,44%+1,49%+0,77%-0,54%-1,09%-1,06%-1,59%-0,97%+2,10%
  • Coronavirus - Mehr als 18 Millionen Infektionen weltweit
  • Gemischtes Bild heute an den asiatisichen Aktienmärkten
  • HSBC befürchtet 2020 Kreditausfälle von bis zu USD 13 Mrd.
  • John Bolton warnt vor einer Wiederwahl - Trump ist eine Anomalie

Guten Morgen... Der Börsenwert von Apple steigt innerhalb von einem Tag um USD 172 Mrd. Um von dieser Zahl eine bessere Vorstellung zu bekommen - der aktuelle Börsenwert von Volkswagen, Daimler und BMW zusammen beträgt momentan ca. USD 165 Mrd. Mit dem jüngsten Kurssprung löst der iPhone-Hersteller die saudische Staatsholding Saudi Aramco ab und ist nun wieder das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt. Verantwortlich für den Wechsel an der Spitze war das jüngste Zahlenwerk von Apple. Dabei überraschten vor allem die iPhone-Verkäufe, die deutlich über den Erwartungen der Analysten lagen. Während die Ausgaben am Transfermarkt für Fußballspieler coronabedingt deutlich rückläufig sind, plant Siemens Healthineers hingegen die bisher größte Übernahme der Unternehmensgeschichte. Die Siemens-Tochter will ihr Geschäft mit der Krebsforschung und -therapie durch eine milliardenschwere Übernahme deutlich ausbauen. Dazu strebt Siemens Healthineers den Kauf des US-Konzerns Varian für USD 16,4 Mrd. an. Die Konzernmutter Siemens stellt eine Brückenfinanzierung bereit. Zudem plant Healthineers eine Kapitalerhöhung. Damit könnte der Siemens-Tochter der Aufstieg in den Dax winken. Derweil geht die Privatfehde zwischen Elon Musk und Warren Buffett in die nächste Runde. In einem Interview mit der New York Times bezeichnete Elon Musk seinen Kontrahenten mit folgenden Worten: Ähm, ich glaube, er hat es geschafft, sich ein großartiges Image als freundlicher Großvater zu schaffen, was vielleicht übertrieben ist. Mal sehen, wie das Orakel aus Omaha auf diesen Punch reagieren wird. Abgesehen vom Zwist mit dem Tesla-Chef hat Warren Buffett seine Beteiligung an Bank of America zuletzt weiter aufgestockt, womit er nun 11,8% an besagter Bank besitzt. Der Coronavirus ist weiter auf dem Vormarsch: Innerhalb von nur vier Tagen wurden eine Million neue Fälle registriert.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,463%-0,333%-0,41%-0,23%
GBP0,084%0,312%0,16%0,30%
USD0,249%0,449%0,24%0,51%
JPY-0,055%0,105%-0,07%0,00%
CHF-0,705%-0,528%-0,56%-0,38%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,53%-0,19%-0,71%
UK0,10%0,83%-0,07%
USA0,55%1,91%0,11%
Japan0,03%-0,02%-0,13%
Schweiz-0,54%-0,47%-0,79%
EURUSD
USD1,1766-
CAD1,57681,3405
GBP*0,89931,3084
CHF1,07810,9160
AUD*1,64820,7139
JPY124,55105,84
SEK10,33558,7814
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d177,52
Öl Sorte Brent in USD/Fass43,33
Gold in USD/Feinunze1.974,09
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-15,25%3.745,15
S&P 500-3,54%3.230,78
NIKKEI-8,35%23.656,62

Apple-Aktie außer Rand und Band

Apple-Aktie außer Rand und Band

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Alexander Adrian (Tel. +43-662-8684-2691) e-mail: alexander.adrian@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA