Frühindikatoren 03.11.2017

Publizierdatum: 3. November 2017

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
23.5166.7152.58013.4413.4453.6892.19028.61322.539
+0,35%-0,02%+0,02%-0,18%+1,15%-0,23%+0,92%+0,33%+0,53%
  • Oh je - Trump macht mit Powell Wachstumsapostel zum Fed-Chef
  • Oh je - Gereiztheiten zwischen Jamaika-Verhandlern nehmen zu
  • Oh ja - Schlangen vor Apple-Stores: Großes Interesse an iPhone X in China
  • Oh nein - Hurrikan-Serie reißt US Versicherer AIG in die Verlustzone

Guten Morgen... USD 1,1670...I get the same old dreams, same time every night. Fall to the ground and I wake up. These four walls are closing in. Look at the fix you've put me in. Zitiert aus ''Since you been gone''. Janet Yellen wurde laut US-Medien trotz einer der größten Bullenmärkte der Geschichte, der unter ihre Amtszeit fällt, abgesägt, weil sie erstens eine Frau und zweitens Demokratin ist. Der neue republikanische FED-Chef Powell gilt als sehr loyal. Niemals hat er gegen eine Entscheidung des FED-Gremiums votiert. Sehr fein. Ob er die von Trump geforderte Weichwährungspolitik unterstützen wird, ist offen. Wenn Börsencrash-Propheten mit Bedenkenträgermine etwas verdutzt in die CNBC-Kameras blicken, weiß man schon, dass Apple starke Zahlen gebracht haben muss. Zehn Jahre nach dem ersten iPhone rechnet Tim Cook angesichts des Jubiläumsmodells mit einem super Weihnachtsgeschäft (Aktie nachbörlisch +3,4%). Die Steuerpläne der Republikaner fielen aus wie erwartet. Der Körperschaftsteuersatz für Unternehmen soll auf 20% von 35% sinken. Mit Vorzugssteuersätzen von maximal 12% sollen Firmen bewegt werden, Vermögen im Ausland zurückzuholen. Gewinne von US-Firmen im Ausland sollen mit 10% besteuert werden. Die Zahl der Stufen in der Einkommensteuer soll verringert werden. Kleinunternehmern sollen mit höchstens 25% zur Kasse gebeten werden. Die Freibeträge für den normalen Steuerzahler sollen ungefähr verdoppelt werden. Das Wort sollen ist ziemlich häufig. Auch bei der Erbschaftsteuer und der Absetzbarkeit von Hypothekenzinsen sind Änderungen geplant. Da es kaum eine Gegenfinanzierung gibt, ist allerdings offen, ob dem Kongress die erste große Steuerreform seit 1986 gelingen sollte. In Europa stand die erste Zinserhöhung in Großbritannien seit zehn Jahren im Fokus. Das Pfund tendierte wie üblich schwächer.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,329%-0,189%0,18%0,83%
GBP0,465%0,792%1,04%1,31%
USD1,391%1,863%2,05%2,30%
JPY-0,047%0,114%0,09%0,24%
CHF-0,735%-0,523%-0,22%0,26%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20162-jährige Bonds
Deutschland0,37%0,21%-0,76%
UK1,26%1,24%0,41%
USA2,35%2,44%1,61%
Japan0,06%0,05%-0,16%
Schweiz-0,08%-0,19%-0,87%
EURUSD
USD1,1662-
CAD1,49351,2807
GBP*0,89211,3069
CHF1,16420,9981
AUD*1,51900,7677
JPY132,92113,98
SEK9,77978,3862
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d162,69
Öl Sorte Brent in USD/Fass60,77
Gold in USD/Feinunze1.275,90
IndexYTD in EUR31.12.2016
STOXX50E12,11%3.290,52
S&P 5003,40%2.249,26
NIKKEI9,24%19.114,37

Apple in US-Dollar mit Regression

Apple in US-Dollar mit Regression

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA