Frühindikatoren 03.12.2019

Publizierdatum: 3. Dezember 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
27.7838.5683.11412.9653.1193.6272.08526.36423.380
-0,96%-1,12%-0,86%-2,05%-0,68%-2,08%-0,84%-0,30%-0,64%
  • Oh, oh, oh, USA erwägen im Streit über Airbus höhere Zölle auf EU-Produkte
  • Luxus - Experten - Kaffee könnte in Zukunft wegen Klimawandel zu Luxusgut werden
  • Nicht leicht - Trump - Hongkong-Gesetze machen Handelsgespräche nicht leichter
  • Blatt - Huawai will Produktion in Europa ausbauen

Guten Morgen. You should know, everywhere I go, you're always on my mind, in my heart. In my soul. You bring feeling to my life. Chicago. You're the inspiration. Die US-Administration sollte wissen, wie sehr die Handelsgespräche in den Gedanken, im Herzen, in den Seelen der Anleger verankert sind. Es tut mir leid, Sie heute derart unsanft wecken zu müssen, aber Trump hat völlig überraschend Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus Argentinien und Brasilien verhängt und damit Börsianer verschreckt. Huch. Im Streit mit der EU über Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus könnte die US-Regierung nach eigenen Angaben wieder an der Zollschraube drehen. Es werde überprüft, ob bestehende Zölle angehoben und Abgaben auf weitere Produkte aus der EU erhoben werden. Rundumschlag: Die US-Regierung hat außerdem Frankreich wegen seiner Digitalsteuer für Internetkonzerne mit Strafzöllen von bis zu 100 Prozent auf Importe im Wert von 2,4 Milliarden Dollar gedroht. Brasilien und Argentinien haben eine massive Abwertung ihrer Währungen vorgenommen, was für unsere Landwirte nicht gut ist, twitterte Trump. Die Kür von Walter-Borjans und Esken zum neuen SPD-Spitzenduo verunsicherte Anleger am deutschen Anleihe- und Aktienmarkt zusätzlich. Die Abwärtsspirale der US-Industrie hat sich überraschend beschleunigt. Der Einkaufsmanager-Index sank das vierte Mal in Folge. Die Bauausgaben in den USA verloren unterdessen ebenfalls an Schwung. Rätsel, Rätsel, Grübel, Grübel: Überraschend ist, dass die Börsen nicht deutlich stärker korrigiert haben. In China ist die Börse beispielsweise kaum verändert. Wenigstens am Rohstoffmarkt spiegelte sich indes steigender Konjunkturoptimismus in China wider. Das Barometer für die Stimmung der chinesischen Einkaufsmanager stieg überraschend. Seine Pendants aus Deutschland und der Euro-Zone legten jeweils stärker zu als erwartet.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,400%-0,270%-0,19%0,13%
GBP0,787%0,963%0,85%0,95%
USD1,900%1,963%1,61%1,75%
JPY-0,080%0,103%-0,03%0,09%
CHF-0,723%-0,518%-0,51%-0,24%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,28%0,25%-0,62%
UK0,74%1,27%0,56%
USA1,85%2,69%1,62%
Japan-0,02%0,00%-0,15%
Schweiz-0,60%-0,17%-0,78%
EURUSD
USD1,1074-
CAD1,47321,3297
GBP*0,85561,2942
CHF1,09900,9922
AUD*1,61800,6844
JPY120,88109,16
SEK10,55479,5304
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d169,92
Öl Sorte Brent in USD/Fass61,04
Gold in USD/Feinunze1.459,79
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+20,84%3.001,42
S&P 500+28,65%2.506,85
NIKKEI+21,48%20.014,77

Rendite 10-jährige deutsche Staatsanleihe

Rendite 10-jährige deutsche Staatsanleihe

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA