Frühindikatoren 03.12.2021

Publizierdatum: 3. Dezember 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.64015.2544.57715.2633.6904.1082.01023.61227.920
+1,82%+0,83%+1,42%-1,35%-0,55%-1,7%-0,42%-0,74%+0,60%
  • Experten - Kontaktbeschränkungen nur für Ungeimpfte reichen nicht
  • Chinas Dienstleistungssektor expandiert im November langsamer
  • Ankündigung von Didi-Delisting verunsichert westlliche Anleger in China-Aktien
  • Frankreich nähert sich Kampfjet-Deal mit Vereinigten Arabischen Emiraten

Guten Morgen...Ich finde es vorbildlich wie der Nikolaus alle Geschenke vor der Türe abstellt. Kontaktlos. Bei der Kälte, unterwegs ganz allein im offenen Schlitten, ein paar Rentiere. Das Verhalten nicht aller Menschen könnte dagegen im kantschen Sinne als allgemeine Regel durchgehen. Die Geschichte dieses Viruses ist noch nicht zu Ende erzählt. Gestern ist die Wall Street wegen Omikron Optimismus stark angestiegen. Apple teilte seinen Lieferanten mit, dass sich die Nachfrage nach dem iPhone 13 verlangsamt habe. Chipwerte schwach. Chinas Flugaufsicht verteilte an Airlines eine Direktive mit Änderungen an der 737 MAX. Dies gilt als Voraussetzung für eine Freigabe für deren Betrieb (Boeing +5%). Omikron sei zwar wahrscheinlich ansteckender, könnte aber andererseits weniger tödlich sein, schreibt JPMorgan. Das würde zu historischen Mustern der Virusentwicklung passen, dass ein ansteckendes Virus, das weniger schwere Erkrankungen verursache, andere Varianten schnell verdränge. Die tödliche Pandemie könnte demnach zu einer saisonalen Grippe werden. Omikron könnte ein Katalysator für ein Ansteigen (und nicht ein Abflachen) der Renditekurve, eine Rotation von Growth zu Value, einen Ausverkauf bei Covid- und Lockdown-Profiteuren und eine Rally bei Re-Opening-Themen sein, heißt es in der Studie weiter. Bitte beachten Sie, dass diese Aussagen spekulativ sind. Die Datenlage ist noch sehr dünn. Stiko-Chef Prof. Dr. Mertens würde sein eigenes siebenjähriges Kind angesichts fehlender Daten derzeit nicht gegen Covid-19 impfen lassen. Jenseits der Daten aus der Zulassungsstudie gebe es keinerlei Daten über die Verträglichkeit des Impfstoffs in der Gruppe der Kinder zwischen fünf und elf Jahren, sagte er. Die aktuellen Publikationen zeigten, dass Aussagen über Langzeitschäden kaum möglich seien. Das Wort Langzeitschäden aus seinem Mund ist bemerkenswert.











Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,565%-0,498%-0,14%0,11%
GBP0,097%0,663%1,16%1,07%
USD0,180%0,456%1,28%1,47%
JPY-0,074%0,047%0,00%0,08%
CHF-0,784%-0,585%-0,24%0,07%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,37%-0,58%-0,73%
UK0,79%0,20%0,52%
USA1,44%0,91%0,63%
Japan0,05%0,02%-0,12%
Schweiz-0,28%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,1298-
CAD1,44781,2814
GBP*0,85011,3290
CHF1,04020,9205
AUD*1,59650,7076
JPY127,88113,18
SEK10,23529,0594
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d172,75
Öl Sorte Brent in USD/Fass70,88
Gold in USD/Feinunze1.772,44
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+15,63%3552,64
S&P 500+31,72%3756,07
NIKKEI+0,37%27444,17

Dow Jones in US-Dollar mit Trend (SD +-0,4)

Dow Jones in US-Dollar mit Trend (SD +-0,4)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA