Frühindikatoren 04.01.2021

Publizierdatum: 4. Januar 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
30.60612.8883.75613.7192.7803.553027.41827.258
+0,65%+0,14%+0,64%-0,31%+0,08%-0,53%+0,00%+0,69%-0,68%
  • 20,52 Mio Infektionen und über 351.000 Tote in USA
  • Wien - Corona: Kein Freitesten - Lockdown um eine Woche verlängert
  • Singapur erlitt 2020 grösste Rezession seiner Geschichte
  • Japan erwägt Notstand in Tokio und Umgebung

Guten Morgen...Aus 2020 bleiben Schulden und das Virus. Das politische Risiko ist mit Blick auf den Brexit-Deal und die US-Wahlen verflogen. Kommentare wie betreutes Regieren, die auf das Alter von Biden (78) und Harris (56) anspielen, sind noch die harmloseren Äußerungen der republikanischen Seite. Aktien waren gesucht, die Unterschiede zwischen den Aktien war aber so hoch, wie selten zuvor. Der MSCI-Weltindex legte um 13,8% zu. Spekulative Anlagen erlebten einen Boom, als konservativ geltende Aktien, wie z.B. viele Aktien aus der Schweiz, ließen die Anleger im Regal liegen. Bitcoin legte 2020 um 290% zu! Große US-Techfirmen gewannen in einer der größten Bullenmärkte der Geschichte 100%. Der technologielastige Nasdaq-Index legte immerhin noch 43% zu. Industriemetalle wie Kupfer (+27%) und Edelmetalle wie Gold (+24%) erfreuten sich ebenfalls großer Nachfrage. Die Börse Tokio gewann 16%. Der S&P 500-Index legte 15,4% zu. Die Börse in Zürich (+0,7%) schaffte es nur ganz knapp ins Plus. Auf der Verliererseite standen in Europa der EuroStoxx50 (-4,6%), die Börse London (-12,8%), Touristikwerte (-15%), Banken (-24%) und Ölwerte (-25%). Die Geldflut hat diesmal nicht alles nach oben geschwemmt. Rohöl der Sorte WTI büßte in Dollar je Barrel 21% ein. Am US-Rentenmarkt war der T-Bond-Future (+10,6%) gesucht. Auch in Europa legte der Bund-Future um 4,2% zu. In der Wissenschaft hat Europa einen innovativen Impfstoff entwickelt. Erstmals in der Geschichte hat eine künstliche Intelligenz der Google-Schwester Deepmind ein gewichtiges wissenschaftliches Problem (der Proteinfaltung) gelöst. Das ist ein Meilenstein. China hat einen Durchbruch bei Quantencomputern erzielt. Die Maschine soll 10 Milliarden Mal schneller als der von Google vorgestellte Prototyp und fast 100 Billionen Mal schneller als die derzeit leistungsstärksten Supercomputer sein. Wow.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,545%-0,499%-0,48%-0,28%
GBP0,026%0,084%0,19%0,39%
USD0,238%0,342%0,42%0,92%
JPY-0,083%0,055%-0,06%0,03%
CHF-0,764%-0,610%-0,55%-0,28%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,57%-0,19%-0,71%
UK0,19%0,83%-0,17%
USA0,94%1,91%0,13%
Japan0,02%-0,02%-0,12%
Schweiz-0,49%-0,47%-0,78%
EURUSD
USD1,2247-
CAD1,55591,2701
GBP*0,89521,3678
CHF1,08270,8839
AUD*1,58860,7709
JPY126,16103,01
SEK10,05348,2078
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d177,64
Öl Sorte Brent in USD/Fass52,85
Gold in USD/Feinunze1.924,19
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-5,13%3.745,15
S&P 500+6,41%3.230,78
NIKKEI+11,27%23.656,62

Euro vs. US-Dollar

Euro vs. US-Dollar

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA