Frühindikatoren 04.05.2018

Publizierdatum: 4. Mai 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
+23.9307.088+2.63012.6903.4753.529+2.169+30.156+22.473
0,02%-0,18%-0,23%-0,88%-0,02%-0,69%-0,58%-0,52%-0,16%
  • Sehr fein - BMW - Absatz und Überschuss erreichen neue Bestwerte
  • Oh je - USA weiten Dieselgate aus - Ex-VW-Chef Winterkorn in den USA angeklagt
  • Oh je - Twitter ruft Nutzer zum Ändern ihrer Passwörter auf
  • Unentspannt - US-Strafzölle - Zweiter Tag der US-chinesischen Handelsgespräche

Guten Morgen...1,1990 USD...Laut Putzfrauen sieht das Trade-Talk-Verhandlungszimmer in China mittlerweile aus wie eine Maya-Opfer-Stätte. Wenn diese hochrangigen Delegationen keinen Weg aus dem Dilema finden, dann findet ihn niemand. Derweilen sind es noch Protokolle der Hilflosigkeit. Am Anfang wurden Kritker, die gewarnt hatten, Trump könnte es tatsächlich ernst meinen, noch ausgelacht. Haha! Die Börsen haben schwächer tendiert. Vor den heutigen Zahlen vom US-Arbeitsmarkt und den Handelsgesprächen einer hochrangigen US-Delegation in China wagten sich die Anleger nicht aus der Deckung. Trump drohte China mit Zöllen im Gesamtvolumen von USD 150 Mrd. die Volksrepublik kündigte ihrerseits Vergeltungsmaßnahmen an. China ist bislang am stärksten von den neuen US-Zöllen auf Stahl- und Aluminium-Produkte getroffen. Der Gewinn von Adidas (-6,8%) stieg zwar im Quartal stärker als erwartet. Firmenchef Rorsted stellte aber ein schwächeres Umsatzwachstum in Europa in Aussicht. Auch aus der Fußball-WM in Russland ergäben sich weniger Chancen als aus dem letzten Wettbewerb in Brasilien. In London stand der Hersteller von künstlichen Hüften und Kniegelenken, Smith & Nephew (-7%, Prognose-Senkung), unter Druck. Der Gewinn von AIG (-5%) brach im letzten Quartal um ein Fünftel ein. Teslas CEO Musk hat in einer Telefonkonferenz nachfragen von Analysten zur Bilanz nicht gerade befriedigend beantwortet (Tesla -5,5%). Der weltgrößte Musikstreaming-Anbieter aus Schweden Spotify (-5%) enttäuschte mit seiner ersten Bilanz als börsennotierte Firma. Boom-Branche: Der französische Rüstungskonzern Thales (+3,9%) profitierte dagegen von einer höheren Nachfrage nach Radar- und Cybersicherheitssystemen. Der Finanzinvestor KKR (+3%) will seine Rechtsform ändern und damit attraktiver werden. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen sank auf 2,95%. Der Dollar war kaum verändert.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,328%-0,189%0,37%0,97%
GBP0,687%0,963%1,32%1,54%
USD2,363%2,773%2,87%2,95%
JPY-0,028%0,122%0,10%0,25%
CHF-0,723%-0,518%-0,02%0,46%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,54%0,42%-0,57%
UK1,40%1,19%0,75%
USA2,95%2,41%2,48%
Japan0,04%0,05%-0,14%
Schweiz0,04%-0,07%-0,75%
EURUSD
USD1,1986-
CAD1,53921,2839
GBP*0,88231,3578
CHF1,19610,9979
AUD*1,58890,7541
JPY130,71109,05
SEK10,55108,8035
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d159,26
Öl Sorte Brent in USD/Fass73,62
Gold in USD/Feinunze1.313,11
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E0,71%3.503,96
S&P 500-1,55%2.673,61
NIKKEI2,09%22.764,94

Adidas mit Durchschnitt (SD +-1)

Adidas mit Durchschnitt (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA