Frühindikatoren 04.09.2020

Publizierdatum: 4. September 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.29311.4583.45513.0582.2153.3041.64724.60323.184
-2,78%-4,96%-3,51%-1,4%-0,04%-1,01%-1,43%-1,62%-1,20%
  • Nato - Türkei und Griechenland zu Gespräch über östliches Mittelmeer bereit
  • NYT - US-Justizministerium reicht in kommenden Wochen Klage gegen Google ein
  • Bankia und Caixabank wollen sich zum größten Geldhaus Spaniens zusammenschließen
  • Frankreich kämpft mit 100 Milliarden Euro gegen Wirtschaftskrise

Guten Morgen. It's a bitter sweet symphony, that's life. The airwaves are clean. You're a slave to money then you die. No change, I can change, but I'm here in my mold no, no, no, no, no. The Verve. Bittersweet Symphony. Oh, oh, oh, nach dem jüngsten Rekord-Höhenflug der Wall Street haben die Börsen einen heftigen Rückschlag erlitten. Der technologielastige Nasdaq gab gleich um fünf Prozent nach. Anleger machten vor allem bei den Favoriten der vergangenen Monate - Techwerten wie Amazon, Apple oder Netflix - Kasse. Ihre Aktien verloren bis zu 8%. Bittersweet. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge fiel in den USA zwar etwas geringer aus als befürchtet. Aber das US-Außenhandelsdefizit kletterte im Juli auf den höchsten Stand seit zwölf Jahren. Vor dem Hintergrund der völlig überraschend schnell verlaufenden Impfstoffentwicklung griffen Investoren bei den von der Pandemie besonders hart getroffenen Reise- und Freizeitwerten zu. Die Papiere der Kreuzfahrt-Veranstalter Carnival und Royal Caribbean zogen zum Beispiel um bis zu 5,2% an. Bankia und Caixabank wollen sich zum größten Institut Spaniens zusammenschließen. Bankia musste in der Immobilienkrise mit Milliardenhilfen des Staats vor dem Zusammenbruch bewahrt werden. Der Hurrikan Laura hat nach Schätzungen der Experten von RMS auf dem US-Festland einen Schaden über 13 Mrd. US-Dollar angerichtet. Mit einem neuen Wiederaufbauplan von 100 Mrd. Euro kämpft Frankreich gegen den dramatischen Wirtschaftseinbruch. Das France Relance hat ein historisches Ausmass, sagte der Premierminister. Etwa ein Drittel der Gelder soll dazu dienen, die Wirtschaft grüner zu machen. Mit einem weiteren Drittel soll die Wirtschaft wettbewerbsfähiger gemacht werden, so sollen bestimmte Steuern für Unternehmen sinken. Mit dem restlichen Drittel werden Investitionen angeschoben, beispielsweise im Gesundheitsbereich.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,480%-0,394%-0,42%-0,22%
GBP0,073%0,224%0,19%0,39%
USD0,250%0,426%0,30%0,63%
JPY-0,058%0,091%-0,05%0,03%
CHF-0,729%-0,547%-0,56%-0,29%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,48%-0,19%-0,70%
UK0,23%0,83%-0,10%
USA0,64%1,91%0,13%
Japan0,04%-0,02%-0,12%
Schweiz-0,49%-0,47%-0,79%
EURUSD
USD1,1846-
CAD1,55541,3127
GBP*0,89231,3275
CHF1,07780,9096
AUD*1,63010,7266
JPY125,76106,14
SEK10,34668,7326
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d177,07
Öl Sorte Brent in USD/Fass43,69
Gold in USD/Feinunze1.932,82
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-11,78%3.745,15
S&P 500+1,20%3.230,78
NIKKEI-5,06%23.656,62

Nasdaq in USD mit Trend (SD +-1) langfristig

Nasdaq in USD mit Trend (SD +-1) langfristig

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA