Frühindikatoren 05.02.2018

Publizierdatum: 5. Februar 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.5217.2412.76212.7853.5383.5232.15632.24022.722
-2,54%-1,96%-2,12%-1,68%-1,37%-1,51%-0,64%-1,11%-2,37%
  • China reagiert auf US-Strafzölle mit Anti-Dumping-Ermittlungen
  • Chinesischer Milliardär steigt angeblich bei Daimler ein
  • Daimler will als erster Konzern Robotaxis anbieten
  • China: Neue US-Nuklearstrategie zeuge von Mentalität des Kalten Krieges

Guten Morgen...1,2460 USD...Schon wieder unverkennbar dieses Marktverhalten. Schon wieder falle ich bodenlos hinab. Was habe ich diese Töne satt. Alles was gestern war, ist jetzt wieder da. Sieht nach Ärger aus. Es scheint zu beginnen. Vielleicht ist es auch nur eine kurze Irritation. Hoffnung gibt es immer. Der Markt hat auf eigentlich hervorragende US-Arbeitsmarktdaten mit heftigen Verlusten reagiert. Vor allem der massive Anstieg der Anleihenrenditen aufgrund von Inflationsängsten hat die Aktienmärkte belastet. Die Rendite der 30-jährigen US-Staatsanleihe ist z. B. auf 3,11% angestiegen. Damit gibt es wohl wieder eine Alternative zu Aktien, kommentierten das Analysten. In den USA wurden im Januar 200.000 neue Jobs geschaffen (Erwartung: 180.000). Einige Ökonomen schließen eine Überhitzung der US-Wirtschaft durch die US-Steuerreform sowie das riesige Infrastrukturvorhaben der US-Regierung nicht aus. Die Stimmung im europäischen Bankensektor verdüsterte die Deutsche Bank (-6,2%) mit ihrem dritten Jahresverlust in Folge. Gold konnte von den Unsicherheiten am Markt nicht profitieren. Rohstoffe standen generell unter Druck. Einer der wenigen Aktienmärkte, die sich in Asien heute im Plus halten können, ist China. Der chinesische Investor Li Shufu will sich angeblich im großen Stil an Daimler beteiligen. Laut Medien plant er über sein Unternehmen Zhejiang den Erwerb eines milliardenschweren Aktienpakets. Daimler will im Rennen um die Spitzenposition beim autonomen Fahren gemeinsam mit Bosch seine Fahrzeuge schneller als die GOOGLE-Schwester Waymo auf die Straße bringen. Bosch-Chef Denner kündigte an: ''Bereits in den kommenden Monaten werden erste Testfahrzeuge auf den Straßen zu sehen sein.'' Die Firmenbilanzen fallen derzeit recht gemischt aus. Viele sind durch Einmal-Buchungen durch die US-Steuerreform geprägt.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,329%-0,191%0,48%1,11%
GBP0,525%0,819%1,37%1,65%
USD1,789%2,291%2,67%2,85%
JPY-0,051%0,105%0,12%0,28%
CHF-0,747%-0,532%0,08%0,49%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,76%0,42%-0,55%
UK1,56%1,19%0,66%
USA2,86%2,41%2,15%
Japan0,08%0,05%-0,13%
Schweiz0,16%-0,07%-0,83%
EURUSD
USD1,2457-
CAD1,54671,2418
GBP*0,88221,4115
CHF1,15860,9300
AUD*1,57030,7931
JPY136,93109,92
SEK9,84827,9058
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d157,87
Öl Sorte Brent in USD/Fass67,94
Gold in USD/Feinunze1.332,02
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E0,54%3.503,96
S&P 500-0,52%2.673,61
NIKKEI-1,46%22.764,94

Rendite 30-jährige US-Staatsanleihe

Rendite 30-jährige US-Staatsanleihe

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA