Frühindikatoren 05.09.2019

Publizierdatum: 5. September 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf132 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.3557.9772.93812.0252.9083.4512.10126.57721.135
+0,91%+1,30%+1,08%+0,96%+0,96%+0,88%+0,59%+0,20%+2,36%
  • Österreichs Skistar Marcel Hirscher beendete Karriere
  • Britisches Unterhaus wies Johnson im Brexit-Streit in die Schranken
  • Entspannungssignale in Hongkong, London und beim Handelsstreit geben Börsen Auftrieb
  • Amazon muss seine Preise in den USA erhöhen

Guten Morgen… 1,1025… Boris Johnson gab am Mittwoch seinen Rücktritt bekannt und beendet damit seine aktive Karriere, in der er u.a. zweimal Olympia-Gold, sieben WM-Titel sowie acht Gesamtweltcup-Siege geholt hat - nein, irgendwas stimmt da jetzt nicht. Ach, jetzt hab ich's! Österreichs erfolgreichster Alpin-Skifahrer aller Zeiten Marcel Hirscher hat seine Karriere beendet, der britische Premierminister Johnson ist nur bei seinem kompromisslosen Brexit-Kurs eingefädelt, gestürzt und vorerst gescheitert. Dabei stimmten am Mittwochabend die Abgeordneten für ein Gesetz, welches einen ungeregelten Austritt am 31. Oktober verhindern soll. Auch den Antrag auf eine Neuwahl am 15. Oktober schmetterten sie ab. Der Rückschlag für den Brexit-Hardliner, die Aussicht auf eine europafreundliche Regierung in Italien und Zugeständnisse der Hongkonger Regierung an die Demonstranten wirken auf den Aktienmarkt wie einst das Skiwachs auf Marcels Bretter. Der Dax und EuroStoxx50 stiegen am Mittwoch jeweils um etwa knapp ein Prozent auf 12.025 beziehungsweise 3451 Punkte. Die Börse Hongkong verbuchte mit einem Plus von 3,9 Prozent den größten Tagesgewinn des Jahres. Dort zog Regierungschefin Carrie Lam nach monatelangen Protesten einen umstrittenen Gesetzentwurf endgültig zurück, der die Auslieferung Beschuldigter an China erlaubt hätte. Auch im Handelsstreit zwischen den USA und China hat es positive Signale gegeben, was auch den US-Börsen Auftrieb gab. Der Leitindex Dow Jones ging 0,91 Prozent höher. Der marktbreite S&P 500 folgte dem Dow mit 1,08 Prozent über die Ziellinie. Der Online-Händler Amazon muss nach Schätzungen der Bank of America Merrill Lynch seine Preise in den USA im Schnitt um 2,1 bis 2,6 Prozent anheben, um die Folgen der neuen Zölle auf chinesische Waren wettzumachen - Amazon liefert auch Skiwachs, vielleicht tröstet zumindest das die Konsumenten.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,443%-0,379%-0,50%-0,26%
GBP0,762%0,833%0,59%0,61%
USD2,112%1,897%1,27%1,38%
JPY-0,095%0,031%-0,18%-0,10%
CHF-0,868%-0,737%-0,86%-0,56%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,68%0,25%-0,88%
UK0,48%1,27%0,36%
USA1,51%2,69%1,49%
Japan-0,27%0,00%-0,29%
Schweiz-0,97%-0,17%-1,14%
EURUSD
USD1,1026-
CAD1,45711,3213
GBP*0,90041,2243
CHF1,08430,9831
AUD*1,61750,6816
JPY117,50106,56
SEK10,72619,7264
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d178,52
Öl Sorte Brent in USD/Fass60,80
Gold in USD/Feinunze1.545,22
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+14,98%3.001,42
S&P 500+21,91%2.506,85
NIKKEI+12,98%20.014,77

Amazon.com Inc

Amazon.com Inc

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Namik.Ustamujic (Tel. +43-662-885511-2660) e-mail: namik.ustamujic@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA