Frühindikatoren 05.11.2019

Publizierdatum: 5. November 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf140 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
27.4628.4333.07813.1363.2253.6652.11027.71123.252
+0,42%+1,13%+0,37%+0,73%+0,80%+0,54%+0,93%+0,60%+1,76%
  • Deutschland macht bei E-Autos mit Kaufprämien und Ladesäulen Tempo
  • Maas stellt Huawei-Beteiligung an 5G-Mobilfunknetz infrage
  • Die USA kündigen an, das Pariser Klima-Abkommen zu verlassen
  • US-Berufungsgericht erlaubt Herausgabe von Trumps Steuerklärungen

Guten Morgen...1,1130 USD...Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße. Aphorismus Franz Kafkas, der arme Narr des Schicksals. Die Börse ist keine einfache Geliebte, es braucht lange Zeit, bis man sie verstanden hat, aber dann lässt sie einen nie wieder los. Für gute Stimmung an den Börsen sorgte diesmal US-Handelsminister Ross: Er sehe keinen Grund, warum nicht in diesem Monat ein Teilabkommen mit China unterzeichnet werden könne. Dazu kommen Anzeichen, dass die USA auf Strafzölle auf Autoimporte verzichten könnten. Auto-Hersteller wie BMW und Volkswagen profitierten. Zulieferer wie Continental oder Leoni gewannen sogar mehr als 10%. Chinesische Techfirmen wie Tencent (+1,8%), Alibaba (+1,8%) oder Baidu (+5%) gehörten ebenfalls zu den Gewinnern. Die Hoffnungen auf frischen Schwung für die Weltwirtschaft lassen auch in Europa Anleger zu Aktien greifen. Der Dax übersprang die psychologisch wichtige 13.000er Marke. In den USA notierten die Indizes auf Rekordständen. Analysten sprechen von einem Aktienboom. Der wieder aufkeimende Konjunkturoptimismus spiegelte sich auch am Rohstoffmarkt wider. Im Windschatten des wichtigen Industriemetalls Kupfer gewannen die Aktien von Bergbaukonzernen wie Glencore, Antofagasta oder BHP zeitweise mehr als sechs Prozent. Die armen Narren des Schicksals: Gold verlor an Attraktivität. Gleiches galt für Bundesanleihen. Siemens Healthineers (+9,4%) lieferte einen gesunden Ausblick für 2020. Ryanair (+10%, größte Tagesgewinn seit fünf Jahren) erhielten durch das gute Quartalsergebnis Zusatzschub. Ein New Yorker Berufungsgericht entschied, dass Trumps Steuerberatungsfirma den Ermittlungsbehörden Steuererklärungen von insgesamt acht Jahren übergeben muss. Trump geht in Berufung. Im obersten Gericht der USA haben konservative Richter eine Mehrheit.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,398%-0,276%-0,23%0,08%
GBP0,805%0,972%0,81%0,90%
USD1,908%1,960%1,56%1,69%
JPY-0,115%0,038%-0,12%0,00%
CHF-0,716%-0,535%-0,52%-0,19%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,35%0,25%-0,65%
UK0,72%1,27%0,54%
USA1,81%2,69%1,60%
Japan-0,13%0,00%-0,24%
Schweiz-0,47%-0,17%-0,66%
EURUSD
USD1,1128-
CAD1,46281,3141
GBP*0,86361,2881
CHF1,10090,9892
AUD*1,61080,6908
JPY121,05108,78
SEK10,69709,6123
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d170,99
Öl Sorte Brent in USD/Fass62,28
Gold in USD/Feinunze1.504,23
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+22,11%3.001,42
S&P 500+26,55%2.506,85
NIKKEI+20,65%20.014,77

Baidu (chinesische Google) in USD mit Trend (SD +-1)

Baidu (chinesische Google) in USD mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA