Frühindikatoren 06.03.2020

Publizierdatum: 6. März 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.1218.7393.02411.9452.7213.3641.91426.17720.750
-3,58%-3,1%-3,39%-1,51%-2,77%-1,67%-1,63%-2,21%-2,72%
  • In 6.500m Tiefe - Forscher nennen Tiefsee-Flohkrebs Plasticus - PET im Körper
  • Ernsthaft - EU macht ernsthafte Differenzen in Handelsgesprächen mit Briten aus
  • Biden auch in Umfrage wieder obenauf - Sanders hat das Nachsehen
  • Angst - Börsen unter enormen Druck

Guten Morgen...Der Surrealismus hat das Kunstmuseum verlassen. Angst und Zuversicht bezüglich der Coronavirus-Epidemie wechseln an der Börse im Tagesrhythmus. Der Virus hat den Vorhang der Distanz heruntergerissen. Letzte Woche verzeichnete der auch als Angstindikator bekannte VIX (ein Indikator für die erwartete Schwankungsbreite des S&P 500 Index) einen Anstieg auf knapp 50, dann fiel der Index auf 25 um jetzt wieder auf knapp 40 anzusteigen. Kalifornien rief nach weiteren Infektionen und einem ersten Todesfall den Notstand aus. Satans Drachenreiter haben vor allem bei Tourismus, Autowerten und Finanzaktien zugeschlagen. American Airlines, Delta und Spirit Airlines fielen um bis zu 16%. Die Kreuzfahrtschiff-Betreiber Carnival, Royal Caribbean und Norwegian sackten um bis zu 17% ab. Die Commerzbank-Aktie (-33% seit 18.2.) erreichte ein Allzeittief. Die Aussagen der Zentralbanken dazu lesen sich wie ein Protokoll der Hilflosigkeit. Ein steigender Bedarf an Coronavirus-Testkits bescherte Co-Diagnostics einen erneuten Kurssprung. Der Kurs hat sich binnen zwei Wochen in etwa vervierfacht. Der Kurs der 10-jährigen US-Staatsanleihe steigt immer höher. Die Rendite fiel auf ein Allzeittief von 0,82%. Das deutsche Pendant ist mit einer Rendite von minus 0,68% nicht weit von den historischen Tiefstständen entfernt. Nach seinem überraschenden Siegeszug am Super Tuesday untermauert eine Umfrage die wiedergekehrte Beliebtheit von Ex-US-Vizepräsident (unter Obama) Biden bei den Wählern seiner Partei. Der linksgerichtete Senator Sanders liegt hinter Biden. Inzwischen ist nach dem Rückzug von Bloomberg und der Senatorin Warren nur noch die Kongressabgeordnete Tulsi Gabbard im Rennen, die aber als chancenlos gilt. Vielleicht kann Camus etwas trösten: Es gibt keine Liebe zum Leben ohne Verzweiflung am Leben.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,469%-0,362%-0,43%-0,24%
GBP0,551%0,614%0,47%0,55%
USD0,999%0,944%0,65%0,81%
JPY-0,096%-0,005%-0,22%-0,14%
CHF-0,795%-0,670%-0,80%-0,56%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,69%-0,19%-0,88%
UK0,33%0,83%0,13%
USA0,83%1,91%0,51%
Japan-0,14%-0,02%-0,29%
Schweiz-0,84%-0,47%-0,81%
EURUSD
USD1,1225-
CAD1,50451,3403
GBP*0,86631,2955
CHF1,06090,9451
AUD*1,69930,6605
JPY118,86105,90
SEK10,61559,4568
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d178,59
Öl Sorte Brent in USD/Fass49,57
Gold in USD/Feinunze1.673,67
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-10,18%3.745,15
S&P 500-6,53%3.230,78
NIKKEI-10,09%23.656,62

Angstindikator VIX (Volatilität auf den S&P 500 Index)

Angstindikator VIX (Volatilität auf den S&P 500 Index)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA