Frühindikatoren 06.08.2018

Publizierdatum: 6. August 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.4637.8122.84012.6163.4173.4822.21327.87022.537
+0,54%+0,12%+0,46%+0,55%+0,58%+0,38%+1,09%+0,70%+0,05%
  • Rückversicherer Munich Re steigt aus Geschäft mit Kohle aus
  • Chinas Staatspresse greift Trumps Handelspolitik ungewöhnlich scharf an
  • Iran wappnet sich mit neuem Währungsplan gegen US-Sanktionen
  • Kreditversicherer Euler Hermes sieht große Risiken in der Schifffahrt

Guten Morgen...1,1560 USD...Your cruel device. Your blood, like ice. I wanna hold you, but all of my senses tell me to stop. My pain, your thrill. Zitat aus ''Poisen''. Die grausame Art der Klimaerwärmung, das Blut der Politiker, wie Eis. Auf der Höhe von Spitzbergen wurde im Polarmeer zuletzt eine Oberflächentemperatur von über 17 Grad gemessen. Der Durchschnitt an diesem Ort zu dieser Zeit lag zwischen 1981 bis 2011 bei fünf Grad, die Rede ist ja auch nicht vom nächstgelegenen Badesee, sondern vom Nordpolarmeer. Klimaforscher haben die Politiker erneut eindringlich gemahnt, den CO2 Ausstoß bis 2040 auf Null (!) zu reduzieren. Die Discounted Cash Flow Berechnungen (Kapitalflussannahmen von Analysten) zeigen für die Energieunternehmen keine Spur davon, dass deren Geschäft bis 2040 auf null reduziert werden sollte. Starke Unternehmensbilanzen wie z. B. die von Kraft Heinz (+9%) haben die Börsen am Freitag beflügelt. Im Wochenvergleich stieg der S&P-Index um 0,8%, der Nasdaq legte sogar um 1% zu. Der Dax (-1,9%) und der EuroStoxx50 (-1,3%) ließen letzte Woche dagegen Federn. Peking kündigte Strafzölle auf US-Waren im Volumen von USD 60 Mrd. an, sollten die USA die angedrohten Abgaben auf chinesische Importe im Volumen von USD 200 Mrd. verhängen. Wasser auf die Mühlen des US-Präsidenten waren die Zahlen zur US-Handelsbilanz. Das Defizit wuchs im Juni um 7,3% auf USD 46,3 Mrd. Die US-Wirtschaft schaffte ungeachtet des Zollstreits mit China und anderen Ländern weiter Jobs. Zwar entstanden im Juli mit 157.000 Arbeitsplätzen deutlich weniger neue Stellen als erwartet. Dafür wurden die Zahlen der beiden Vormonate aber um insgesamt 59.000 nach oben korrigiert. Die Arbeitslosenquote fiel im Juli wie erwartet um 0,1 Punkte auf 3,9%. Der Dollar legte jedenfalls erneut zu. Die Rendite des 10-jährigen US-T-Bond verharrt weiter unter der 3%-Marke.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,319%-0,176%0,31%0,91%
GBP0,810%1,055%1,38%1,59%
USD2,343%2,827%2,93%2,99%
JPY-0,032%0,123%0,11%0,31%
CHF-0,726%-0,515%-0,07%0,46%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,41%0,42%-0,60%
UK1,33%1,19%0,75%
USA2,96%2,41%2,65%
Japan0,11%0,05%-0,11%
Schweiz-0,03%-0,07%-0,72%
EURUSD
USD1,1555-
CAD1,50311,3007
GBP*0,88951,2988
CHF1,15030,9954
AUD*1,56410,7386
JPY128,62111,29
SEK10,31208,9229
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d162,05
Öl Sorte Brent in USD/Fass73,40
Gold in USD/Feinunze1.214,76
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E-0,63%3.503,96
S&P 500+10,28%2.673,61
NIKKEI+4,05%22.764,94

Kraft Heinz in US-Dollar seit IPO/Fusion

Kraft Heinz in US-Dollar seit IPO/Fusion

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA