Frühindikatoren 07.07.2017

Publizierdatum: 7. Juli 2017

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
21.3206.0892.41012.3813.1513.4622.13225.37419.908
-0,74%-1%-0,94%-0,58%+0,23%-0,47%-0,40%-0,36%-0,43%
  • Katar storniert Milliarden-Airbus-Großauftrag angeblich wegen Lieferverzögerungen
  • Radikalkürzungen - BMW will bis 2019 bei den indirekten Kosten 1 Mrd Euro sparen
  • EU-Behörden knöpfen sich nächsten US-Konzern vor - falsche Angaben von GE?
  • Hoffnung - Samsung verdient im zweiten Quartal so gut wie nie

Guten Morgen... USD 1,1420...Schon wieder unverkennbar dieser Beat, schon wieder fall' ich bodenlos hinab. Was hab' ich die Töne satt. Zitiert aus einem Ott-Song. Schon wieder fangen sie an Milliardenbestellungen zu kündigen. Schon wieder wollen sie Milliarden einsparen. Schon wieder tendiert die Wall Street schwächer. BMW will die Kosten radikal kürzen. Katar hat bei Airbus einen Milliardenauftrag storniert. Die US-Firmen heuerten im Juni nach inoffiziellen Daten überraschend weniger Personal an als erwartet. Es entstanden nur 158.000 neue Jobs. Die jüngsten Wirtschaftsdaten aus den USA sind insgesamt nicht besonders gut. Mit Spannung warten Investoren heute auf die offiziellen Arbeitsmarktdaten. Tesla (-5,6%) brechen weiter ein. Zuvor hatte das Tesla-Modell S bei Sicherheitstests nicht gerade die besten Noten bekommen. Auch der Mischkonzern General Electric (-3,8%) tendierte schwächer. Die EU-Kommission beschuldigt GE, bei der Übernahme von LM Wind falsche Angaben gemacht zu haben. Der Euro machte sich wieder auf in Richtung seines kürzlich erreichten 14-Monats-Hochs und die Renditen von Staatsanleihen zogen an. Das führte zu Kursverlusten auch in Europa. Asiens Börsen sind den schwachen US-Vorgaben gefolgt und haben ebenfalls Verluste verzeichnet. Die Erwartung, dass nach der US-Notenbank auch die EZB irgendwann den Geldhahn wieder etwas zudreht, dämpfte die Stimmung. Japans Börsen grenzten ihre Verluste ein, als die Notenbank einen massiven Ankauf von Anleihen gestartet und damit den Kurs des Yen geschwächt hatte. Samsung verdient dank höherer Preise für Speicherchips so gut wie noch nie. Für das zweite Quartal sagte der Konzern einen Anstieg des Gewinns um 72% (!) voraus. Einige Analysten meinten, die Bewertung sei mit einem KGV von 8 für 2017 für einen Weltmarktführer wenig ehrgeizig. Dies sei typisch für viele asiatische Aktien.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,330%-0,161%0,33%0,99%
GBP0,301%0,665%1,00%1,39%
USD1,304%1,757%1,99%2,32%
JPY-0,003%0,120%0,12%0,29%
CHF-0,726%-0,485%-0,18%0,29%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20162-jährige Bonds
Deutschland0,57%0,21%-0,59%
UK1,32%1,24%0,36%
USA2,38%2,44%1,41%
Japan0,10%0,05%-0,10%
Schweiz0,04%-0,19%-0,78%
EURUSD
USD1,1413-
CAD1,48241,2990
GBP*0,87971,2969
CHF1,09660,9609
AUD*1,50440,7586
JPY129,68113,63
SEK9,64248,4483
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d160,50
Öl Sorte Brent in USD/Fass47,53
Gold in USD/Feinunze1.220,11
IndexYTD in EUR31.12.2016
STOXX50E5,21%3.290,52
S&P 500-1,30%2.249,26
NIKKEI-1,10%19.114,37

Samsung Stämme in KRW

Samsung Stämme in KRW

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA