Frühindikatoren 07.12.2018

Publizierdatum: 7. Dezember 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf140 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
24.9487.1882.69610.8112.9173.0461.94326.16521.679
-0,32%+0,42%-0,15%-3,48%-3,28%-3,31%-3,14%+0,03%+0,82%
  • Nasdaq dreht trotz Börsengewitters in Europa ins Plus
  • China übt schwere Kritik an USA nach Festnahme einer Huawei-Managerin
  • Asiens Börsen legen trotz Huawei-Affäre zu
  • Studie - Bauindustrie - Schäden nehmen zu - Undichte Dächer, feuchte Wände, Risse

Guten Morgen...1,1370 USD...Ich hör mit dir Platten, die ich nicht mag. Renn' für dich zum Kiosk, ob Nacht oder Tag. Ich gehe mit dir in die, schlimmsten Schnulzen. Ist mir alles egal, Hauptsache du bist da! Zitat aus ''Ich lass für dich das Licht an''. Alles egal, Hauptsache der Optimismus der Anleger ist wieder da! Weltweit gingen die Aktienmärkte zunächst auf Tauchstation. Für den Dax und den EuroStoxx50 waren es die schwersten Stunden, die höchsten Verluste seit zweieinhalb Jahren. Doch dann an der Wall Street, wie aus dem Nichts, plötzlich drehte die Nasdaq ins Plus! Der Bullenmarkt ist wieder da. Langlaufende Staatsanleihen aus Deutschland und den USA waren gefragt. Die Brexit-Diskussion im britischen Parlament zehrte in Europa erneut an den Nerven der Anleger. Zwar rechnen die meisten Analysten mit einer Ablehnung des Brexit-Deals. Da aber unklar ist, was danach kommt, spiegelt sich dies bislang kaum im Kurs des Pfund wider. Von Nachverhandlungen über Neuwahlen bis zu einem zweiten Referendum ist alles denkbar. Europas Börsen traf die Affäre um Huawei Techwerte besonders hart. Huawei ist einer der größten Abnehmer für Computer-Chips. Die Tochter des Firmengründers, Managerin Wanzhou, war in Kanada festgenommen worden. Sie soll an die USA ausgeliefert werden. Die Festnahme steht wohl im Zusammenhang mit dem Verdacht auf Verwicklung von Banken in Verstöße gegen die Iran-Sanktionen. Es werde untersucht, ob Huawei die HSBC für illegale Transaktionen mit dem Iran genutzt hat. Unter die Räder kamen zudem Autobauer, für die China ein wichtiger Absatzmarkt ist. Nervös machte Europas Anleger auch die Situation in Frankreich. Das Land rüstet sich mit einem gigantischen Aufgebot an Sicherheitskräften gegen Gewalt. Für Morgen werden rund 89.000 (!) Ordnungskräfte mobilisiert. Das ist eine außergewöhnliche Mobilmachung, resümierte der Premier.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,315%-0,140%0,25%0,83%
GBP0,902%1,158%1,29%1,44%
USD2,767%3,112%2,86%2,92%
JPY-0,119%0,103%0,03%0,19%
CHF-0,740%-0,527%-0,19%0,32%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,24%0,42%-0,61%
UK1,23%1,19%0,72%
USA2,89%2,41%2,76%
Japan0,06%0,05%-0,14%
Schweiz-0,17%-0,07%-0,77%
EURUSD
USD1,1369-
CAD1,52211,3393
GBP*0,89021,2769
CHF1,12860,9927
AUD*1,57350,7223
JPY128,30112,84
SEK10,22808,9952
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d163,55
Öl Sorte Brent in USD/Fass59,38
Gold in USD/Feinunze1.239,01
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E-13,07%3.503,96
S&P 500+6,40%2.673,61
NIKKEI+0,34%22.764,94

EuroStoxx50

EuroStoxx50

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Alexander Adrian (Tel. +43-662-8684-2691) e-mail: alexander.adrian@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA