Frühindikatoren 08.02.2017

Publizierdatum: 8. Februar 2017

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
20.0905.6742.29311.5492.7133.2362.09223.43019.001
+0,19%+0,19%+0,02%+0,34%+0,03%-0,08%+0,27%+0,42%+0,61%
  • Disney macht weniger Umsatz und Gewinn - Aktie verliert nachbörslich 2%
  • Kurios - USA erwägen Einstufung iranischer Revolutionsgarden als Terrorgruppe
  • Deutsche Bundesbank warnt die USA vor Handelskrieg
  • Schwierig - IWF- Griechenland muss Pensionskosten senken

Guten Morgen... USD 1,0680...Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen. Immanuel Kant. Zumindest eine Sache hilft, die Mühseligkeiten dieser Börse zu ertragen, die Aussicht auf die Rede Janet Yellens nächste Woche. Die Börsen tendieren weiter seitwärts. Seit Jahresbeginn hat der EuroStoxx50 1,66% und der NIKKEI 0,78% eingebüßt. Die Wall Street liegt aufgrund der Trump-Euphorie dagegen 1,94% im Plus, wobei ein Zugewinn von 1,7% alleine aus der ersten Handelswoche resultiert. In der laufenden US-Berichtssaison erwarten die Analysten für das abgelaufene Vierteljahr im Schnitt Gewinnzuwächse von 8,1%. Das wäre das kräftigste Plus seit neun Quartalen. Ein Rückgang der Ölpreise sorgte gestern für Verluste bei Energiewerten. Emerson Electric (+4%) präsentierte Zahlen, die besser als erwartet waren. Bei dem Hersteller von Designer-Handtaschen Michael Kors (-12%) lief es nicht so gut. Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr wurde gekappt. General Motors (-5%) fuhr im vierten Quartal einen Gewinnrückgang ein. Der Gewinn von Münchener Rück (-0,5%) schrumpfte 2016 wegen höherer Schäden aus Naturkatastrophen. Im laufenden Jahr werde der Überschuss laut CEO wohl noch geringer ausfallen. Nicht sehr fein. Der unabhängige Bewerber Macron, der für die Stichwahl im April als haushoher Favorit bei den französischen Präsidentschaftswahlen gilt, wehrt sich gegen Gerüchte über eine außereheliche Affäre. Diese Gerüchte belasten derzeit den französischen Rentenmarkt. Nervös machte Börsianer außerdem der Streit um weitere Finanzhilfen für Griechenland. Die Zylinder der Druckmaschinen sind eigentlich noch von der letzten Griechenland-Rettung warm. Der IWF hat bislang noch nicht entschieden, ob er sich beteiligt. Sollte sich der IWF dagegen entscheiden, ist das Programm nach Einschätzung von Schäuble beendet.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,328%-0,101%0,14%0,76%
GBP0,357%0,752%0,92%1,33%
USD1,038%1,705%1,91%2,30%
JPY0,015%0,138%0,10%0,28%
CHF-0,726%-0,508%-0,35%0,17%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20152-jährige Bonds
Deutschland0,36%0,63%-0,78%
UK1,29%1,96%0,09%
USA2,39%2,27%1,17%
Japan0,10%0,28%-0,21%
Schweiz-0,09%-0,13%-0,90%
EURUSD
USD1,0676-
CAD1,40691,3177
GBP*0,85381,2501
CHF1,06530,9976
AUD*1,39810,7636
JPY119,87112,27
SEK9,47998,8778
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d163,38
Öl Sorte Brent USD/Fass54,59
Gold in USD/Feinunze1.233,01
IndexPerf. YTD31.12.2016
STOXX50E-1,66%3.290,52
S&P 5001,94%2.249,26
NIKKEI-0,59%19.114,37

Rendite 10-jährige Staatsanleihen Griechenland

Rendite 10-jährige Staatsanleihen Griechenland

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA