Frühindikatoren 08.04.2019

Publizierdatum: 8. April 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.4257.9392.89312.0103.1553.4472.14529.97121.752
+0,15%+0,59%+0,46%+0,18%+1,03%+0,16%+0,58%+0,12%-0,26%
  • Aufseher wollen strenge Maßstäbe bei Bankenfusion anlegen
  • Glas aus Holz - Forscher stellen lichtdurchlässiges Bio-Material vor, das Wärme speichert
  • China überholt laut Studie USA in Schlüsseltechnologien
  • London will stärker gegen schädliche Inhalte im Internet vorgehen

Guten Morgen...1,1230 USD...Wäre die letzte Woche ein Kinofilm gewesen, würde man sie unter der Rubrik Seelenbalsam-Movie einstufen. Die Börsenrallye setzt sich ungebremst fort. Auf Wochensicht gewann der S&P 500 rund 2%. Besonders stark stürmt der DAX mit einem Plus von 4,2 Prozent (!) nach vorne. Gespräche über eine Konjunkturabkühlung sind an den Märkten irgendwie außer Mode gekommen. Der US-Arbeitsmarktbericht fiel besser aus als erwartet. Nach einem Durchhänger zog der Stellenmarkt im März wieder deutlich an. Das schwächere Stundenlohn-Wachstum deutet zudem darauf hin, dass es kein Inflationsproblem gibt. Amazon (+1%) reagierten erleichtert auf die Vereinbarung von CEO Bezos mit seiner Ex-Frau, die ihm weiterhin die Kontrolle über den Online-Händler sichert. Boeing (-1%) erwägt nach dem Flugverbot der 737 MAX eine Produktionskürzung des Typs. Europäische Bankenaufseher wollen einem Medienbericht zufolge an eine mögliche Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank strenge Maßstäbe anlegen. So forderten die Kontrolleure einen detaillierten Plan für den Personalabbau, um zu prüfen, ob sich der Deal betriebswirtschaftlich rechne. Die Ölpreise sind auf den höchsten Stand seit fünf Monaten geklettert. Hauptgrund ist die Förderbremse der Opec-Staaten und verbündeter Exportländer. Allerdings verknappen auch die US-Sanktionen gegen Iran und Venezuela künstlich das Angebot. China ist einer Studie zufolge dabei, in einigen digitalen Schlüsseltechnologien an den USA vorbeizuziehen. Im Bereich der Künstlichen Intelligenz meldete die Volksrepublik demnach 2018 zweieinhalb Mal so viele Patente angemeldet wie die USA. In die auch militärisch wichtige sogenannte Quanten-Kryptografie investiere China zehn Mal soviel wie die USA. Die Autoren warnen ausdrücklich davor, dass Europa im Technologie-Rennen der beiden Großmächte unter die Räder kommen könne.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,310%-0,112%0,02%0,50%
GBP0,819%1,076%1,16%1,32%
USD2,592%2,751%2,30%2,43%
JPY-0,061%0,092%-0,04%0,11%
CHF-0,715%-0,499%-0,37%0,04%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland0,00%0,25%-0,58%
UK1,12%1,27%0,72%
USA2,49%2,69%2,33%
Japan-0,05%0,00%-0,16%
Schweiz-0,30%-0,17%-0,76%
EURUSD
USD1,1229-
CAD1,50231,3379
GBP*0,85921,3066
CHF1,12130,9983
AUD*1,58300,7092
JPY125,05111,36
SEK10,43399,2905
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d165,36
Öl Sorte Brent in USD/Fass70,61
Gold in USD/Feinunze1.295,95
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+14,85%3.001,42
S&P 500+17,87%2.506,85
NIKKEI+9,25%20.014,77

Rohöl Sorte Brent in US-Dollar je Fass mit Trend (SD +-1)

Rohöl Sorte Brent in US-Dollar je Fass mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA