Frühindikatoren 08.08.2018

Publizierdatum: 8. August 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.6297.8842.85812.6483.4523.5042.23128.36922.735
+0,50%+0,31%+0,28%+0,40%+0,70%+0,60%+0,74%+0,42%+0,32%
  • Europäischer Gerichtshof stärkt Urheberrecht im Internet
  • Investoren aus Nicht-EU-Staaten: Berlin will unerwünschte Übernahmen erschweren
  • Aufregung um Tesla: Nimmt Musk Tesla von der Börse?
  • Mutmasslicher Sieg für Trump-Kandidaten in Ohio vor Zwischenwahlen

Guten Morgen...1,1620 USD...Es ist, alles in allem, nicht zu fassen. Die Anleger starten guten Mutes in den Tag. Kursgewinne bei Technologiewerten und zunehmender Konjunkturoptimismus haben den US-Börsen Flügel verliehen. Die üblichen Verdächtigen Alphabet, Amazon und Microsoft legten zu und trieben damit den S&P-500 in Reichweite seines Rekordhochs. Von den 428 im S&P 500 gelisteten Unternehmen, die bislang ihre Zahlen veröffentlicht haben, übertrafen 79% die Erwartungen. Sollte der Trend anhalten, wäre es die beste Berichtssaison seit Beginn der Aufzeichnungen im ersten Quartal 1994. Tesla-Firmenchef Musk erklärte, er überlege, Tesla (+11%) vom Markt zu nehmen. Dabei nannte er einen Preis von 420 Dollar je Aktie. Die Finanzierung sei gesichert. Zudem kaufte der saudische Staatsfonds in diesem Jahr einen Anteil von drei bis fünf Prozent. Die USA haben eine weitere Runde in ihrem Handelsstreit mit China eingeläutet. Importe aus China mit einem Volumen von USD 16 Mrd. würden ab 23. August mit zusätzlichen Zöllen belastet. Zu den Gewinnern zählten angesichts der wieder steigenden Ölpreise auch große Ölkonzerne. Die US-Regierung hatte die Strafmaßnahmen gegen den Iran wieder in Kraft gesetzt. Der Islamischen Republik ist es nun unter anderem verboten, US-Dollar zu kaufen und mit Gold, Metallen, Kohle und Industrie-Software zu handeln. Zudem warnte Trump Firmen vor Verstößen gegen die neuen US-Sanktionen. Berechnungen der Societe Generale zufolge könnten dem Weltmarkt eine Million Barrel pro Tag entzogen werden, wenn der Iran kein Erdöl mehr exportieren kann. Top-Favorit im Dax und EuroStoxx waren die Deutsche Post. Zwar musste die Post ausgerechnet im Paketgeschäft - dem einstiegen Wachstumsbringer - einen Gewinneinbruch hinnehmen. Doch waren die Anleger unter anderem darüber erleichtert, dass die Bonner mit höherem Porto gegensteuerten.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,319%-0,176%0,32%0,93%
GBP0,806%1,052%1,37%1,58%
USD2,341%2,824%2,93%2,99%
JPY-0,043%0,124%0,12%0,32%
CHF-0,726%-0,516%-0,08%0,42%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,41%0,42%-0,59%
UK1,33%1,19%0,73%
USA2,97%2,41%2,67%
Japan0,11%0,05%-0,10%
Schweiz-0,04%-0,07%-0,72%
EURUSD
USD1,1622-
CAD1,51741,3055
GBP*0,89711,2954
CHF1,15550,9940
AUD*1,56470,7426
JPY129,32111,26
SEK10,34088,8958
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d162,01
Öl Sorte Brent in USD/Fass74,64
Gold in USD/Feinunze1.213,40
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E+0,00%3.503,96
S&P 500+10,34%2.673,61
NIKKEI+4,39%22.764,94

Tesla in US-Dollar

Tesla in US-Dollar

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA