Frühindikatoren 08.10.2018

Publizierdatum: 8. Oktober 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.4477.7882.88612.1123.3693.3462.11926.44023.784
-0,68%-1,16%-0,55%-1,08%-0,88%-0,88%-1,35%-0,50%-0,80%
  • Börse von Shanghai verliert deutlich - Tokio geschlossen
  • UN-Bericht fordert drastische CO2-Reduzierung für Weltklima
  • Handelskonflikt mit USA - China senkt Kapitalanforderungen für Banken
  • Studien - Britischen Firmen kämpfen mit Brexit-Unsicherheit

Guten Morgen...1,1510 USD...Look at the fix you put me in. I'm out of my head can't take it. Could I be wrong. Zitiert aus: Since you been gone. Seit dem die Chartmarke im 10-jährigen US-T-Bond bei 3,12% gegangen ist, sind auch die Aktienanleger nervös geworden. Analysten betonten, ein derartiger Renditeanstieg sei konsistent mit nach wie vor zweistelligen Kurs-Wachstums-Raten des S&P 500 Index für 12 Monate. Spekulationen auf schneller steigende Zinsen in den USA haben den Börsen am Freitag Verluste eingebrockt. In den USA entstanden zwar im September auch wegen des Hurrikans Florence so wenig neue Jobs wie seit einem Jahr nicht mehr. Jedoch fiel die Arbeitslosenquote auf den tiefsten Stand seit 1969! Ökonomen erwarten für die nächsten Monate einen weiter kräftigen Stellenaufbau. Im Wochenvergleich tendierte der Dow Jones Index trotz der Verluste am Freitag unverändert. Dagegen summierte sich das Minus beim deutschen Leitindex auf gut 1%. In China sind die Verluste mittlerweile allerdings bemerkenswert: Die Furcht vor einer Eskalation des Handelskonflikts zwischen China und den USA hat heute die Anleger an der Börse von Shanghai verschreckt. Der Composite-Index (-2,9%) verlor am ersten Handelstag nach einer Feiertagswoche in der Volksrepublik deutlich. Dass die chinesische Zentralbank am Wochenende die Kapitalanforderungen für Banken senkte, sorgte kaum für Auftrieb. Der Hang-Seng-Index in Hongkong verlor 0,6%, nachdem er vorige Woche bereits 4,4% eingebüßt hatte. Auf den Verkaufslisten standen Technologiewerte. Zuletzt hatte US-Vizepräsident Pence harsche Töne gegenüber China angeschlagen und Vorwürfe der versuchten Einmischung in die US-Kongresswahlen im November bekräftigt. Insgesamt tendierten die asiatischen Börsen nur geringfügig schwächer, auch weil Zugpferd Samsung (+0,8%) von Rekordergebnissen profitiert.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,318%-0,158%0,45%1,08%
GBP0,802%1,090%1,55%1,78%
USD2,408%2,958%3,16%3,23%
JPY-0,069%0,137%0,14%0,34%
CHF-0,741%-0,528%0,05%0,56%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,58%0,42%-0,53%
UK1,73%1,19%0,93%
USA3,23%2,41%2,89%
Japan0,15%0,05%-0,12%
Schweiz0,08%-0,07%-0,70%
EURUSD
USD1,1509-
CAD1,49291,2971
GBP*0,87791,3108
CHF1,14130,9915
AUD*1,63030,7057
JPY131,00113,82
SEK10,44639,0757
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d157,61
Öl Sorte Brent in USD/Fass83,35
Gold in USD/Feinunze1.196,07
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E-4,51%3.503,96
S&P 500+12,51%2.673,61
NIKKEI+7,81%22.764,94

Rendite 10-jährige US-Staatsanleihe

Rendite 10-jährige US-Staatsanleihe

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA