Frühindikatoren 08.10.2020

Publizierdatum: 8. Oktober 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf1049 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.30311.3653.41912.9292.1743.2331.66824.05423.667
+1,91%+1,88%+1,74%+0,17%-0,06%+0,00%-0,13%-0,78%+1,04%
  • Frankreich meldet Rekordzahl von fast 19.000 Neuinfektionen
  • Risiko - EU-Staaten streben Ampellösung für Corona-Risikogebiete an
  • Risiko II - Bayern will keine Urlauber aus Risikogebieten
  • Italien verhängt Maskenpflicht - Verlängert Notstand bis Ende Januar

Guten Morgen. Die Anleger leiden unter dem Nebel des Ungefähren. Jetzt nicht mehr. Die Republikaner pochen auf ein 25 Milliarden Dollar Hilfspaket für Airlines, das die Jobs von Zehntausenden Mitarbeitern sichern soll. Die US-Airline Aktien hoben ab. Die Börsen tendierten deutlich fester. Auch nach Überschreiten der Billionenschwelle nehmen die Forderungen der Bundesbank im Zahlungssystem der Euro-Notenbanken weiter zu. Im September stiegen sie auf den Rekordwert von 1,115 Billionen Euro. Der gesamte grenzüberschreitende Zahlungsverkehr wird im Euro-Raum über das Verrechnungssystem Target-2 abgewickelt. Die Bundesbank ist dabei der größte Gläubiger. In Deutschland gibt es schon seit Jahren eine hitzige Debatte über die Target-Salden. Manche sehen das Target-System als eine tickende Zeitbombe an. Sie befürchten, dass die Bundesbank auf ihren Forderungen sitzen bleiben könnte, sollte ein Land aus dem Euro aussteigen. Andere Ökonomen lehnen diese Argumentation dagegen als überzogene Panikmache ab. Was taugen Luftfilter gegen Coronaviren? In Schweden sind schon fast alle Klassenzimmer mit Virenfiltern ausgestattet. Einige Experten halten den Einsatz in Schulen, Büros und Restaurants für sinnvoll. Die Hersteller erwarten ziemlich gute Geschäfte. Wie kann man von der Pandemie profitieren? Ganz einfach, man liefert Amazon Pakete aus. Die Deutsche Post (Aktien auf Rekordhoch) hob nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal sein Gewinnziel an. Post-Chef Appel setzt auch auf ein florierendes Weihnachtsgeschäft. Auch die britische Supermarktkette Tesco blickt optimistischer auf das Geschäftsjahr 2020/21. Samsung erwartet für das abgelaufene Quartal den höchsten operativen Gewinn seit zwei Jahren. Dies resultiere Dank der wieder anziehenden Nachfrage nach Smartphones seiner Galaxy-Reihe sowie aufgrund eines robusten Chip-Geschäfts.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,508%-0,463%-0,43%-0,21%
GBP0,064%0,152%0,22%0,45%
USD0,230%0,348%0,39%0,77%
JPY-0,099%0,049%-0,06%0,03%
CHF-0,767%-0,598%-0,60%-0,33%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,49%-0,19%-0,69%
UK0,31%0,83%-0,01%
USA0,78%1,91%0,15%
Japan0,04%-0,02%-0,13%
Schweiz-0,48%-0,47%-0,81%
EURUSD
USD1,1769-
CAD1,55961,3252
GBP*0,90961,2937
CHF1,07890,9163
AUD*1,64670,7147
JPY124,71105,95
SEK10,44418,8735
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d174,13
Öl Sorte Brent in USD/Fass42,09
Gold in USD/Feinunze1.887,00
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-13,68%3.745,15
S&P 500+0,80%3.230,78
NIKKEI-2,27%23.656,62

Samsung in KRW (log. Skala) mit Trend

Samsung in KRW (log. Skala) mit Trend

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA