Frühindikatoren 08.11.2021

Publizierdatum: 8. November 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf142 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
36.32815.9724.69816.0543.8824.3632.05424.74429.507
+0,56%+0,20%+0,37%+0,15%+0,95%+0,69%+0,33%-0,51%-0,35%
  • Twitter-Nutzer stimmen für Musk-Plan zum Verkauf von 10 vH seiner Tesla-Aktien
  • Berlin - Steuerschätzung - 160 Mrd Euro mehr als geplant für den Staat
  • Virus-Trendwende? Japan - Erstmals seit mehr als einem Jahr keine weiteren Todesfälle
  • UN-Guterres - Klimagipfel: Wir schaufeln unsere eigenen Gräber

Guten Morgen... Der Virus bringt nicht nur die Lunge in Bedrängnis, sondern das Blut der Menschen langsam zum Kochen. Die Pharmaindustrie muss nur noch ihren Topf daraufstellen. Game Changer? Ermutigende Testergebnisse für ein Coronavirus-Medikament von Pfizer (+11%) versetzten Aktienanleger in Euphorie. Das wird als Game Changer angesehen, sagte ein Börsianer. Einer Studie zufolge verringert das Mittel die Wahrscheinlichkeit, an Corona zu sterben oder deswegen ins Krankenhaus zu müssen, um sagenhafte 89%. Wird uns der Virus schon bald keinen Ärger mehr machen? (Biontech -21%). Biden kündigte an, die USA hätten Millionen Einheiten reserviert, obwohl es noch nicht zugelassen ist. Auch Grossbritannien sicherte sich erste Chargen der Arznei. Der britische Gesundheitsminister sprach von unglaublichen Ergebnissen der Pfizer-Studie. Vor allem die von den Pandemie-Beschränkungen besonders gebeutelten Branchen waren gesucht. So gewann der Index für die europäischen Reisewerte 1,4%. Auf die Wissenschaft lässt sich eine Kirche bauen. Die ganz aktuelle Corona-Lage ist aber noch kritisch: Trotz der Impfkampagne müssen schon jetzt merkwürdigerweise mit knapp 2.500 Fällen in Deutschland genauso viele Corona-Patienten*innen auf den Intensivstationen versorgt werden, wie zur gleichen Zeit vor einem Jahr bei der zweiten Welle. Auch die Verabschiedung eines lang erwarteten US-Infrastrukturgesetzes ermutigte Anleger, obwohl ein weiteres Paket für ein soziales Sicherheitsnetz nach wie vor nicht in Sicht ist. Ein überraschend starker Stellenaufbau in den USA hat den Börsen auch gutgetan. In China machten die Im- und Export-Daten den Investoren zu schaffen: Chinas Ausfuhren übertrafen zwar im Oktober die Prognosen und führten zu einem Rekord-Handelsüberschuss, aber der Import-Fehlbetrag wurde als Anzeichen einer Verlangsamung der Binnennachfrage gewertet.







Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,567%-0,495%-0,16%0,09%
GBP0,101%0,570%1,08%1,08%
USD0,143%0,358%1,13%1,46%
JPY-0,084%0,059%0,00%0,09%
CHF-0,776%-0,570%-0,15%0,15%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,28%-0,58%-0,73%
UK0,84%0,20%0,41%
USA1,47%0,91%0,42%
Japan0,06%0,02%-0,12%
Schweiz-0,18%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,1564-
CAD1,43841,2438
GBP*0,85741,3488
CHF1,05590,9129
AUD*1,56150,7406
JPY131,36113,58
SEK9,90618,5643
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,07
Öl Sorte Brent in USD/Fass83,57
Gold in USD/Feinunze1.820,11
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+22,81%3552,64
S&P 500+32,10%3756,07
NIKKEI+3,26%27444,17

Pfizer in US-Dollar mit Trend (SD +-1)

Pfizer in US-Dollar mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA