Frühindikatoren 09.07.2019

Publizierdatum: 9. Juli 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf133 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.8068.0982.97612.5443.0243.5242.17328.12221.552
-0,43%-0,78%-0,48%-0,2%-0,15%-0,12%-0,02%-0,74%+0,08%
  • Griechenland in Feierlaune: Aktien auf Fünfjahreshoch
  • Hoffnung auf starke US-Zinssenkung schwindet
  • Bitcoin klettert auf höchsten Stand seit Januar 2018
  • Asiatische Aktienmärkte weiter im Rückwärtsgang

Guten Morgen...1,1216...Den griechischen Investoren möchte man am liebsten hinterherrufen, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Aber, das hat bei Ikarus auch schon nicht geklappt, der damals von seinem Vater instruiert wurde, nicht zu hoch zu fliegen, um die empfindliche Wachsschicht vor der Sonnenbestrahlung zu schützen. Der Ausgang der griechischen Mythologie dürfte jedermann bekannt sein. Seit Jahresbeginn kennt der griechische Aktienmarkt nur noch eine Richtung und zwar aufwärts. Der ASE Index schraubte sich in den vergangenen sechs Monaten um über 40% nach oben und erreichte gestern mit 900 Punkten ein neues 5-Jahreshoch. Griechenland hat einen steinigen Weg hinter sich, dafür aber auch schon jede Menge Vorschusslorbeeren bekommen. Im März gelang es dem Land erstmals seit fast einer Dekade, eine zehnjährige Anleihe zu platzieren. Nach dem Wahlsieg der Konservativen am Wochenende fielen die Renditen von zehnjährigen griechischen Staatspapieren auf ein neues Rekordtief von rund 2%. Mal sehen, wie lange sich Ikarus dieses Mal in der Luft halten kann. Hingegen kämpft die Boeing-Aktie schon seit geraumer Zeit mit Fallwinden. Die Papiere setzten gestern um 1,3% zurück, nachdem der Flugzeugbauer für den Mittelstreckenjet 737 Max den ersten Kunden an den europäischen Rivalen Airbus verloren hat. Der saudi-arabische Billigflieger Flyadeal will künftig mit einer reinen Airbus-Flotte unterwegs sein. Broadcom arbeitet nach wie vor an einer Übernahme von Symantec - diesbezüglich hat sich der Chip-Hersteller Kreditzusagen von mehreren Banken eingeholt. Broadcom sieht bei einem Zukauf ein jährliches Synergiepotenzial von USD 1,5 Mrd. Symantec würde bei dem Deal auf mehr als USD 22 Mrd. inklusive Schulden bewertet, so Bloomberg mit Verweis auf Insider. In Asien beherzigt man den Rat von Daidalos und bleibt der Sonne zunächst fern bzw. nimmt Gewinne mit.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,356%-0,258%-0,27%0,10%
GBP0,763%0,883%0,79%0,94%
USD2,338%2,262%1,79%1,94%
JPY-0,075%0,047%-0,12%-0,01%
CHF-0,748%-0,595%-0,67%-0,29%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,37%0,25%-0,74%
UK0,72%1,27%0,55%
USA2,04%2,69%1,88%
Japan-0,15%0,00%-0,20%
Schweiz-0,63%-0,17%-0,88%
EURUSD
USD1,1215-
CAD1,46941,3101
GBP*0,89651,2510
CHF1,11530,9944
AUD*1,61190,6957
JPY122,00108,76
SEK10,61399,4625
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d173,51
Öl Sorte Brent in USD/Fass63,99
Gold in USD/Feinunze1.393,93
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+17,41%3.001,42
S&P 500+21,40%2.506,85
NIKKEI+10,96%20.014,77

Boeing-Aktie weiterhin in Turbulenzen

Boeing-Aktie weiterhin in Turbulenzen

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Alexander Adrian (Tel. +43-662-8684-2691) e-mail: alexander.adrian@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA