Frühindikatoren 10.03.2017

Publizierdatum: 10. März 2017

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
20.8585.8392.36511.9782.8053.4102.12923.56319.611
+0,01%+0,02%+0,08%+0,09%-0,3%+0,60%-0,29%+0,26%+1,27%
  • Merkel - EU-Militärplanungeinheit soll Nato nur ergänzen
  • Repsol hat riesiges Ölvorkommen in Alaska entdeckt
  • Wie eine Industrie - Europol - In Europa sind 5.000 internationale Verbrecherbanden aktiv
  • Wissenschaft liegt falsch - Neuer US-Umweltchef zweifelt Rolle von CO2 bei Klimawandel an

Guten Morgen... USD 1,0600... I feel it in my fingers, I feel it in my toes. The ECB is all around me. And so the feeling grows. There's no beginning, there'll be no end...mit etwas künstlerischer Freiheit zitiert aus ''Love is all around''. No End? Draghi zufolge hatte es keine Diskussion über weitere supergünstige Langfristkredite für Banken (TLTRO) gegeben. Das sei Ausdruck eines sich aufhellenden Klimas, betonte er. Der europäische Bankenindex legte daraufhin 2,3% zu. Dass diese als Notfallinstrumente verstandenen Maßnahmen nun erstmals ausbleiben, wird positiv gesehen - zumindest im Devisenhandel. Der Euro legte etwas zu. Immanuel Kant kommt uns, auch wenn Kant das nicht auf die gestrige EZB Sitzung bezogen hat, in den Sinn: ''Dem, welcher ein Bein gebrochen hat, kann man dadurch sein Unglück erträglicher machen, wenn man ihm zeigt, dass es leicht hätte das Genick treffen können''. Der EuroStoxx50 tendierte fester. Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Merck (-2,7%) enttäuschte mit seinem Ausblick. Ebenfalls auf Talfahrt gingen BMW (-2,6%). Die Anleger waren über die Zahlen und den Ausblick wenig erfreut. Die Lufthansa (+2,6%) hat im vergangenen Monat 12,4% mehr Passagiere befördert. Die Luftfahrt erlebt einen Boom. In Amsterdam stand der Chemiekonzern Akzo Nobel (+13%) im Fokus. Der CEO schlug eine EUR 21 Mrd. schwere Übernahmeofferte von PPG Industries (USA) aus. Das Angebot bewerte den Farben- und Lackhersteller zu niedrig, begründete der CEO seine Haltung. Aktien im Ausverkaufs-Angebot! Carrefour (-4%, Schlusslicht im Pariser CAC40, immerhin Europas größter Einzelhändler) wies für 2016 einen überraschend großen Gewinnrückgang aus. Die US-Börsen haben gestern vor dem heutigen US-Arbeitsmarktbericht kaum verändert geschlossen. Für Zurückhaltung sorgte auch der erneute Preisrückgang beim Öl, was Papiere von Energiekonzernen belastete.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,329%-0,111%0,25%0,86%
GBP0,347%0,719%0,88%1,26%
USD1,120%1,814%2,21%2,55%
JPY-0,011%0,129%0,10%0,27%
CHF-0,723%-0,502%-0,31%0,17%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20152-jährige Bonds
Deutschland0,43%0,63%-0,86%
UK1,23%1,96%0,10%
USA2,61%2,27%1,38%
Japan0,09%0,28%-0,26%
Schweiz-0,02%-0,13%-0,90%
EURUSD
USD1,0600-
CAD1,43121,3502
GBP*0,87151,2159
CHF1,07311,0123
AUD*1,40960,7519
JPY122,29115,37
SEK9,56909,0282
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d159,99
Öl Sorte Brent USD/Fass52,53
Gold in USD/Feinunze1.197,81
IndexPerf. YTD31.12.2016
STOXX50E3,63%3.290,52
S&P 5005,15%2.249,26
NIKKEI2,60%19.114,37

Lufthansa (logarithmische Darstellung)

Lufthansa (logarithmische Darstellung)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA