Frühindikatoren 10.03.2020

Publizierdatum: 10. März 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
23.8517.9512.74710.6252.3802.9591.70025.50119.867
-7,79%-7,29%-7,60%-7,94%-9,01%-8,45%-7,81%+1,84%+0,85%
  • Sehr fein - China berichtet bisher niedrigsten Anstieg neuer Infektionen - S&P Future steigt
  • Nach Absturz - Erdölpreis legt im frühen Handel in Asien deutlich zu
  • Trump kündigt umfangreiches Maßnahmenpaket zur Stützung der US-Wirtschaft an
  • Italien weitet die Beschränkungen der Bewegungsfreiheit auf das ganze Land aus

Guten Morgen...Hello darkness, my old friend. Restless dreams left its seeds. I turned my collar to the cold and damp. Silence like a cancer grows. Take my arms that I might reach you. Zitat aus: The Sound of silence. Der Dax brach gestern um 7,9% ein, das ist der größte Tagesverlust seit den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001. I don't like Mondays. Händler sprechen vom Schwarzen Montag. Wie ein Krebsgeschwür breiten sich die Maßnahmen gegen Covid 19 auf die Weltwirtschaft aus. Das Virus hinterlässt seine Samen. Italien, Frankreich und Deutschland stünden voraussichtlich bereits in der Rezession, sei es durch Produktionsausfälle, durch Tourismusrückgänge sowie die Absagen von Großveranstaltungen und Konferenzen. In den USA wird das Wachstum stagnieren, meinten Analysten. Mit nur noch 19 neu nachgewiesenen Virusfällen haben Chinas Behörden den niedrigsten Anstieg der Infektionen seit Beginn der Epidemie vor sieben Wochen gemeldet. China versucht mit immer mehr Maßnahmen die Rückkehr zur Normalität zu signalisieren. Trump will nach eigenen Angaben heute zudem Maßnahmen vorstellen, um die US-Wirtschaft angesichts der Epidemie zu stärken. Diese würden umfangreich ausfallen, kündigt er an. Der S&P Future liegt im Augenblick mit 3,3% im Plus. Ob dies eine generelle Trendwende am Aktienmarkt bedeutet ist unsicher. Auch Rohöl legt jetzt wieder zu. Staatsanleihen geben gerade etwas von ihren hohen Gewinnen ab. Der Index für die europäischen Öl- und Gaswerte fiel gestern noch um fast 17% auf ein 23-Jahres-Tief. Schieferöl-Förderer wie Marathon verbuchten Kursstürze von mehr als einem Drittel. Börsianer befürchten, dass Zahlungsausfälle bei Firmenanleihen die GuV der Banken belasten. Die Deutsche Bank (-13%) fiel z.B. auf ein Allzeittief. Italien weitet die Beschränkungen der Bewegungsfreiheit auf das ganze Land aus.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,468%-0,352%-0,47%-0,33%
GBP0,472%0,571%0,44%0,43%
USD0,768%0,744%0,60%0,68%
JPY-0,121%-0,050%-0,21%-0,12%
CHF-0,847%-0,707%-0,81%-0,61%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,84%-0,19%-1,00%
UK0,17%0,83%0,09%
USA0,67%1,91%0,45%
Japan-0,05%-0,02%-0,24%
Schweiz-1,03%-0,47%-0,95%
EURUSD
USD1,1356-
CAD1,54911,3644
GBP*0,87071,3039
CHF1,06200,9349
AUD*1,73390,6549
JPY118,70104,48
SEK10,75549,4789
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d178,23
Öl Sorte Brent in USD/Fass36,84
Gold in USD/Feinunze1.658,55
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-20,99%3.745,15
S&P 500-16,07%3.230,78
NIKKEI-13,80%23.656,62

DAX

DAX

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA