Frühindikatoren 10.09.2018

Publizierdatum: 10. September 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf133 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.9177.9032.87211.9603.2633.2932.10226.64322.356
-0,31%-0,25%-0,22%+0,04%+0,35%-0,08%-0,52%-1,23%+0,22%
  • Der Handelsstreit zwischen USA und China geht in die nächste Runde
  • Japans Wirtschaft ist im letzten Quartal deutlich stärker gewachsen als erwartet
  • Volkswagen: Aktionäre wollen EUR 9 Mrd. vor Gericht erstreiten
  • Alibaba Gründer Jack Ma mit Ablaufdatum

Guten Morgen...1,1546...Man kann einige Menschen die ganze Zeit und alle Menschen eine Zeit lang zum Narren halten, aber man kann nicht alle Menschen allezeit zum Narren halten, sagte einmal ein Amtsvorgänger von Donald Trump und zwar Abraham Lincoln. Ein Spiel auf Zeit gibt es auch im Handelsstreit: Experten müssen vor der Entscheidung knapp 6000 Stellungnahmen von Bürgern auswerten. Donald Trump legte jedoch gleich mal nach und schüttete damit weiter Öl ins Feuer. Der US-Präsident hat China mit der kurzfristigen Einführung von weiteren Strafzöllen gedroht. Zu den bereits angedrohten Strafzöllen auf chinesische Importe im Wert von USD 200 Mrd. könnten weitere Strafzölle im Wert von USD 267 Mrd. hinzukommen. Der Handelsstreit überschattet damit nach wie vor die Märkte und sorgt auch heute Morgen in Asien für negative Vorzeichen, wobei der Nikkei 225 auf der Stelle tritt und damit die Ausnahme ist. Wenn man sich auf Jahressicht die Performance der Indizes rund um den Globus zu Gemüte führt, dann ergibt sich eine deutliche Diskrepanz: Der S&P 500 liegt mehr als 7% im Plus, während der Nikkei 225 nahezu unverändert notiert und der Eurostoxx 50 sowie der Hang Seng ca. 6% bzw. 10% verloren haben. Dies zeigt, wie wichtig es ist global zu veranlagen und nicht auf ein Pferd bzw. ein Region zu setzen. Auch Branchen liefern einen wichtigen Mehrwert in einem Portfolio: So ist zum Beispiel die Tech-Börse NASDAQ seit Jahresanfang um mehr als 14% nach oben geklettert. Daniel Zhang wird nach Jack Ma Vorstandsvorsitzender bei Alibaba. In den kommenden zwölf Monaten soll eine reibungslose Übergabe vollzogen werden. Ma hatte Alibaba 1999 gegründet. 2014 gelang ihm mit einem USD 25 Mrd. schweren Börsengang das bisher größte Debüt in der US-Geschichte. Vor etwa drei Jahren gab der heute 54-Jährige den CEO-Posten an Zhang ab. Alibaba ist mittlerweile USD 420 Mrd. wert.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,319%-0,167%0,29%0,89%
GBP0,802%1,037%1,33%1,54%
USD2,331%2,846%2,92%2,96%
JPY-0,037%0,139%0,11%0,31%
CHF-0,728%-0,517%-0,10%0,39%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,39%0,42%-0,56%
UK1,46%1,19%0,75%
USA2,94%2,41%2,70%
Japan0,12%0,05%-0,11%
Schweiz-0,07%-0,07%-0,72%
EURUSD
USD1,1550-
CAD1,52241,3181
GBP*0,89411,2914
CHF1,12000,9696
AUD*1,62360,7112
JPY128,16110,96
SEK10,45609,0531
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d159,95
Öl Sorte Brent in USD/Fass77,22
Gold in USD/Feinunze1.192,16
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E-6,02%3.503,96
S&P 500+11,57%2.673,61
NIKKEI+3,58%22.764,94

Alibaba Group Holding

Alibaba Group Holding

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Alexander Adrian (Tel. +43-662-8684-2691) e-mail: alexander.adrian@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA