Frühindikatoren 10.10.2017

Publizierdatum: 10. Oktober 2017

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
22.7616.5802.54512.9763.3373.6112.18028.36420.797
-0,06%-0,16%-0,18%+0,16%+0,38%+0,20%-0,19%+0,13%+0,52%
  • Mehr als 20.000 Menschen müssen vor Bränden in Kalifornien fliehen
  • Sieg der Kohleindustrie - US-Regierung beendet Klimaschutz-Programm
  • EZB-Direktorin für Abschmelzen der Anleihenkäufe im kommenden Jahr
  • Airbus durch Korruptionsverdacht belastet: Luftfahrt-Riese in Krise

Guten Morgen... USD 1,1770...Der einflussreiche republikanische Senator Corker meinte ''Es ist eine Schande, dass das Weiße Haus eine Tagesbetreuung für Erwachsene geworden ist''. Trump riskiere den Dritten Weltkrieg. Die Frage ist, ob Senator Corker da etwas über einen Hobbit oder den US-Präsidenten getwittert hat. Die Börsen tendierten gestern in Europa und den USA kaum verändert. Samsung (+4%) sorgt heute in Asien für gute Stimmung. Spekulationen um einen Eintritt von Amazon in den US-Apothekenmarkt machten erneut einer ganzen Reihe von Drugstore-Ketten zu schaffen. Walgreens, CVS Health, Fred's und Rite Aid verloren 3,4 bis fast zehn Prozent, nachdem sie schon am Freitag um rund fünf Prozent eingebrochen waren. Tesla (-3,9%) hat die Präsentation des Elektro-Lkws weiter auf Mitte November verschoben. Der Abschied von Finanzchef Bornstein missfällt den GE-Aktionären (GE -3,9%). An der Börse in Madrid beruhigte sich die Lage etwas. Der Salz- und Düngemittelspezialist K+S (-8,2%) enttäuschte mit seiner neuen Strategie. Airbus (-2%) hat die Belegschaft auf empfindliche Strafen wegen Korruptionsvorwürfen vorbereitet. In Kalifornien wüten weiter schwere Brände. Ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer und Trockenheit in großen Teilen des Westens der USA haben in den letzten Monaten die Brandgefahr in vielen Gebieten verstärkt. Erst im April hatte der Gouverneur eine extreme Trockenheitsperiode von mehr als fünf Jahren für ''beendet'' erklärt. Laut Behörden wurden zuletzt ''ungefährlich'' - ja klar - geringe Mengen von Ruthenium 106 in Deutschland aber auch in Italien und Österreich nachgewiesen. Man vermutet die Quelle in Russland. Besonders gesund ist Ruthenium besonders für Embryos und Kleinkinder. Vorsichtshalber lässt sich das Fenster in meinem Büro nicht öffnen, sonst würde ich nämlich rausspringen.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,329%-0,176%0,23%0,88%
GBP0,354%0,737%1,06%1,38%
USD1,356%1,809%2,02%2,31%
JPY-0,049%0,104%0,09%0,28%
CHF-0,726%-0,511%-0,20%0,25%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20162-jährige Bonds
Deutschland0,44%0,21%-0,70%
UK1,36%1,24%0,43%
USA2,37%2,44%1,51%
Japan0,06%0,05%-0,14%
Schweiz-0,05%-0,19%-0,78%
EURUSD
USD1,1772-
CAD1,47391,2519
GBP*0,89421,3164
CHF1,15180,9782
AUD*1,51200,7784
JPY132,60112,63
SEK9,53938,1031
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d161,44
Öl Sorte Brent in USD/Fass55,86
Gold in USD/Feinunze1.286,65
IndexYTD in EUR31.12.2016
STOXX50E9,74%3.290,52
S&P 5001,05%2.249,26
NIKKEI1,04%19.114,37

Wow - Amazon in US-Dollar

Wow - Amazon in US-Dollar

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA