Frühindikatoren 11.01.2019

Publizierdatum: 11. Januar 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
24.0026.9862.59710.9222.9223.0762.00726.61520.360
+0,51%+0,42%+0,45%+0,26%-0,29%+0,18%+0,44%+0,35%+0,97%
  • Credit Suisse startet milliardenschweren Aktienrückkauf
  • Vollständig - Trumps Ex-Anwalt Cohen will vor US-Kongress vollständig aussagen
  • Das ist Wahnsinn - Union warnt vor bürokratischem Wahnsinn bei der Grundsteuer
  • Autoindustrie: Ford will Tausende Arbeitsplätze in Europa streichen

Guten Morgen...1,1530 USD...Weltraumwissenschaftler gehen davon aus, dass es zumindest ein Paralleluniversum gibt, indem die Geldpolitik der FED unbedeutend ist. In diesem nicht. Die US-Börsen haben nach einer Berg- und Talfahrt fester tendiert. Auch Asien zieht heute an. Für Unterstützung an den Börsen sorgte eine Rede von US-Notenbankchef Powell. Trotz des Booms am US-Jobmarkt sieht der Fed-Chef keinen Grund zur Eile auf dem Weg zu höheren Zinsen. Die Notenbank könne angesichts des relativ gedämpften Preisauftriebs geduldig bleiben, sagte er. Sie sei nicht auf eine bestimmte Zahl von Erhöhungen festgelegt. Die FED könne flexibel und schnell reagieren, falls es die Konjunkturlage erfordern sollte. Der Surrealismus hat das Kunstmuseum verlassen: Der Etatstreit hält weiter an und lässt etwa 800.000 US-Staatsangestellte im Regen stehen. Es mehren sich Bericht über zunehmende Belastungen im öffentlichen Leben. Auch ist die Unsicherheit bezüglich der Handelsgespräche hoch. China zufolge waren die dreitägigen Gespräche zur Beilegung des Zollstreits mit den USA ''umfangreich, tief und detailliert''. Der Buchhändler Barnes & Noble (-16%) brach nach einem enttäuschenden Ausblick ein. Macy's (-18%, das ist eine Kaufhauskette) hat ihre Prognose für das Gesamtjahr wegen einer schwachen Nachfrage Mitte Dezember gesenkt. Im Sinkflug ist auch American Airlines (-4%). Der CEO rechnet mit weniger Umsatzwachstum im Schlussquartal (Lufthansa -3%). An Europas Börsen flogen vor allem exportorientierte Titel wie Auto- und Techwerte aus den Depots. Versorger waren hingegen gefragt. Osram (-6%) hat von einem unerwartet schlechten Start in das laufende Geschäftsjahr gesprochen. Die Nachfrage nach Leuchtdioden gehe spürbar zurück. Schade eigentlich: Die Gespräche bei Scout24 (-2%, ImmobilienScout24, AutoScout24) mit Finanzinvestoren sind offenbar ins Stocken geraten.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,308%-0,118%0,21%0,81%
GBP0,918%1,184%1,30%1,44%
USD2,797%3,019%2,61%2,72%
JPY-0,066%0,110%0,00%0,15%
CHF-0,704%-0,490%-0,25%0,28%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,19%0,42%-0,59%
UK1,28%1,19%0,77%
USA2,72%2,41%2,56%
Japan0,02%0,05%-0,15%
Schweiz-0,14%-0,07%-0,74%
EURUSD
USD1,1521-
CAD1,52111,3209
GBP*0,90321,2755
CHF1,13290,9831
AUD*1,59720,7210
JPY124,86108,36
SEK10,23868,8852
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d164,21
Öl Sorte Brent in USD/Fass61,45
Gold in USD/Feinunze1.292,30
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+2,48%3.001,42
S&P 500+3,13%2.506,85
NIKKEI+2,42%20.014,77

American Airlines in US-Dollar

American Airlines in US-Dollar

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA