Frühindikatoren 11.03.2020

Publizierdatum: 11. März 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.0188.3442.88210.4752.3612.9101.69925.24019.416
+4,89%+4,95%+4,94%-1,41%-0,78%-1,66%-0,09%-0,60%-2,27%
  • So erbärmlich - Trump nennt US-Notenbank erbärmlich
  • Biden siegt bei US-Vorwahlen in Michigan - Druck auf Sanders steigt
  • Preisanstieg um das Dreifache - Kosten für Luftfracht von und nach China explodieren
  • Risk on - Wall Street verzeichnet hohe Zugewinne

Guten Morgen...Tik, Tak, Tik, Tak. Waiting for your call. Baby night and day. Every little thing that you say or do. I'm hung up. Zitiert aus Hung up. Die Anleger warten auf Maßnahmen der Behörden. Mit einem Hilfsfonds von 25 Milliarden Euro stemmt sich die EU gegen die Coronavirus-Krise. Das Geld soll in anfällige Wirtschaftsbranchen fließen, um die Folgen der Epidemie abzumildern. 25 Mrd. bei einer Wirtschaft die 16.000 Mrd. stark ist? Also irgendwie...Die US-Regierung erwägt nach einem Medienbericht zunächst konkret eine Verschiebung der Frist zur Einreichung der Steuererklärung. Frist-Verlängerung? Zudem sind Lohnsteuer-Senkungen im Volumen von rund 300 Mrd. Dollar zumindest im Gespräch. Politiker äußerten sich zuversichtlich, sich auch im Wahlkampf auf ein Konjunkturpaket verständigen zu können. Sehr fein. Zuvor hatte Trump ein Maßnahmenpaket angekündigt, um die Wirtschaft zu schützen. Details nannte Trump allerdings nicht. Stieg die US-Börse zur Sitzung noch wie eine Rakete, reagierte der Markt nach Börsenschluss auf das bislang überschaubare Einschreiten der Behörden mit abermaligen Verlusten. Alles wird abgesagt, Veranstaltungen, Messen, ein Vortrag des Verfassers, Europas Aktien. Seit 1928 gab es 98 Episoden in denen der S&P 500 um mehr als 10% fiel, bevor er sich erholte. Rückgänge in einem Bärenmarkt (Kursrückgang > 20%) dauerten tendenziell 4 Monate. Autsch: Ein Sell-off in dieser Größenordnung deutet auf eine 70%ige Wahrscheinlichkeit für eine Rezession in den nächsten 12 Monaten hin. Gegenwärtig weist ein Rekord von 85% (!) der S&P 500-Aktien höhere Dividendenrenditen auf, als die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen. Wow. Mehr noch, die Aktienpositionierung der US-Anleger hat sich deutlich verringert. Die Fondsflüsse von US-Aktienfonds in Richtung US-Anleihefonds haben ein Extrem-Niveau erreicht. Schade eigentlich.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,482%-0,358%-0,41%-0,25%
GBP0,534%0,625%0,51%0,53%
USD0,784%0,792%0,60%0,68%
JPY-0,116%-0,028%-0,22%-0,15%
CHF-0,834%-0,675%-0,78%-0,59%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,78%-0,19%-0,92%
UK0,28%0,83%0,19%
USA0,68%1,91%0,45%
Japan-0,07%-0,02%-0,23%
Schweiz-0,82%-0,47%-0,84%
EURUSD
USD1,1355-
CAD1,55691,3707
GBP*0,87791,2933
CHF1,06030,9333
AUD*1,74500,6506
JPY118,50104,32
SEK10,76699,4807
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d177,59
Öl Sorte Brent in USD/Fass37,88
Gold in USD/Feinunze1.661,06
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-22,30%3.745,15
S&P 500-11,93%3.230,78
NIKKEI-15,62%23.656,62

S&P 500 Index in US-Dollar

S&P 500 Index in US-Dollar

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA