Frühindikatoren 11.08.2017

Publizierdatum: 11. August 2017

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf133 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
21.8446.2172.43812.0143.1983.4342.14926.89119.730
-0,93%-2,13%-1,45%-1,15%-1,24%-1,01%-1,46%-2,01%-0,05%
  • Aktienmärkte weiter unter Druck
  • Goldpreis steigt nach Kriegsrhetorik auf ein 2-Monats-Hoch
  • Ford Mondeo wird nach Auffälligkeiten bei Abgastest nun genauer überprüft
  • US-Inflationsdaten könnten Aufschluss über nächste Zinserhöhung liefern

Guten Morgen... USD 1,1771...Die Anspannungen um die koreanische Halbinsel haben auch am Donnerstag angehalten und dabei die globalen Aktienmärkte ins Minus gedrückt. Die Aktien von Samsung, die ihren Haupsitz in Süd Korea haben, sind besonders betroffen und verloren in den letzten drei Tagen am Heimatmarkt rund 6%, dazu fallen für europäische Anleger noch Währungsverluste des Koreanischen Won zum Euro von über 2% an. Der Volatilitätsindex VIX, welcher auch als Angstbarometer bezeichnet wird, stieg sprunghaft an und liegt auf einem neuen Jahreshoch. Weiter gefragt sind sichere Häfen wie Gold, Japanischer Yen und Staatsanleihen der EU-Kernländer. Der Konsumgüterkonzern Henkel publizierte starke Halbjahreszahlen. Die Düsseldorfer schraubten Umsatz und Gewinn deutlich in die Höhe und steuern auf ein Rekordjahr zu, blieben damit aber unter den sehr ambitionierten Analystenerwartungen. Die Aktien bildeten dadurch mit einem Minus von 4,11% das Schlusslicht im DAX. Die überraschend guten Geschäftszahlen von thyssenkrupp sorgten an der Börse für einen kurzfristigen Kursanstieg von über 4%, am Ende blieben an dem sehr schwachen Börsetag nur noch 0,82% übrig. Ausgerechnet das Stahlgeschäft, welches an den indischen Konkurrenten Tata verkauft werden soll, verschaffte dem Konzern Rückenwind. Bei der nächsten Indexüberprüfung durch das ATX-Komitee im September zeichnet sich ein Wechsel im Wiener Leitindex ab. Die Conwert-Papiere müssen den ATX wohl verlassen. Denn die Aktie des Immobilienkonzerns ist im Zuge der Übernahme durch den deutschen Vonovia-Konzern bei der Freefloat-Marktkapitalisierung auf Rang 34 abgerutscht. Als Nachrückkandidaten stehen unter anderem die Aktien von S Immo und Flughafen Wien bereit. Die besten Chancen auf eine (Wieder-)Aufnahme hat aus aktueller Sicht jedoch Do & Co. Der Goldpreis legte diese Woche 2,2% zu, im Gesamtjahr 12%.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,329%-0,154%0,19%0,82%
GBP0,282%0,604%0,80%1,16%
USD1,309%1,728%1,83%2,14%
JPY-0,025%0,111%0,08%0,23%
CHF-0,726%-0,505%-0,27%0,18%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20162-jährige Bonds
Deutschland0,41%0,21%-0,69%
UK1,08%1,24%0,22%
USA2,20%2,44%1,33%
Japan0,06%0,05%-0,11%
Schweiz-0,15%-0,19%-0,81%
EURUSD
USD1,1767-
CAD1,49961,2741
GBP*0,90591,2985
CHF1,13000,9602
AUD*1,49910,7847
JPY128,25108,98
SEK9,57398,1361
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d164,11
Öl Sorte Brent in USD/Fass51,46
Gold in USD/Feinunze1.285,32
IndexYTD in EUR31.12.2016
STOXX50E4,36%3.290,52
S&P 500-3,16%2.249,26
NIKKEI-0,89%19.114,37

Henkel AG & Co KGaA

Henkel AG & Co KGaA

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Daniel Schwaninger (Tel. +43-662-8684-2695) e-mail: daniel.schwaninger@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA