Frühindikatoren 11.08.2021

Publizierdatum: 11. August 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
35.26514.7884.43715.7713.6024.1882.01426.65728.051
+0,46%-0,49%+0,10%+0,16%+0,69%+0,26%+0,29%+0,19%+0,58%
  • Google will für Homeoffice Mitarbeiter*innen Gehalt kürzen
  • Börsen vor US-Inflationszahlen auf Rekordniveaus
  • US-Senat stimmt für Bidens billionenschweres Infrastrukturpaket
  • Hacker stehlen bis zu 600 Millionen Dollar in Kryptowährungen

Guten Morgen...Jung. Groß. Spät erkannt. Nie erreicht. Mozart. Die Börsenrallye. Jung, seit 2009. Groß, vergleichbar nur mit den 1920er und 1990er Jahren. Spät erkannt. Viele Anleger kommen erst jetzt darauf, dass Aktien keine so schlechte Idee sind. Selbst die Erwartung für die aktuellen US-Inflationszahlen von 3,8% bringt weder den Renten- (etwas, ja) und schon gar nicht den Aktienmarkt ins Schwitzen. Ich bin ein miserabler Hausverlasser. Kaum habe ich die Tür verriegelt, lässt mich das Gefühl nicht mehr los, die Herdplatte würde noch brennen, obwohl ich eigentlich nie koche. Als wir noch vor zwei Tassen Café waren, hatte ich noch nicht das Gefühl, dass eine aufflammende Diskussion über eine schnellere Beendigung des Anleihenkaufprogrammes der FED, den Börsen so gar nichts anhaben kann. Die Herdplatte brennt nicht. Trotz der hohen Inflation. Die Börsen erreichten auch gestern neue Rekordstände. Die Pläne von Biden für eine Erneuerung der Infrastruktur in Höhe von einer Billion Dollar haben die Hürde im Senat genommen. Zudem stimmte die Kongresskammer mit knapper Mehrheit dafür, die Debatte über ein zweites, umstrittenes Paket über 3,5 Billionen Dollar (nein, kein Zahlenfehler) fortzuführen. Da Bidens Demokraten im Repräsentantenhaus nur über die Infrastruktur-Vorlage abstimmen wollen, wenn ihnen auch der zweite Gesetzentwurf vorgelegt wird, könnte es noch lange dauern, bis dem Präsidenten das Paket zur Unterschrift präsentiert wird. Trotzdem reagierten die US-Aktienmärkte mit Gewinnen auf die Annahme des Entwurfs im Senat. Sehr fein. Sollten Google-Beschäftigte dauerhaft von zu Hause arbeiten, könnte sich deren Gehalt reduzieren, so das Management. Goldman Sachs will kein Homeoffice und hat im Gegenzug die Einstiegsgehälter (also nicht die Vorstandsgehälter) von 110.000 US-Dollar an Stelle der bisherigen 85.000 pro Jahr erhöht.











Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,547%-0,498%-0,37%-0,09%
GBP0,070%0,214%0,71%0,84%
USD0,123%0,240%0,89%1,34%
JPY-0,099%0,055%-0,05%0,03%
CHF-0,765%-0,598%-0,47%-0,16%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,46%-0,58%-0,74%
UK0,59%0,20%0,17%
USA1,36%0,91%0,24%
Japan0,04%0,02%-0,13%
Schweiz-0,38%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,1716-
CAD1,46801,2525
GBP*0,84721,3828
CHF1,08140,9229
AUD*1,59620,7339
JPY129,66110,67
SEK10,21858,7216
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d176,59
Öl Sorte Brent in USD/Fass70,57
Gold in USD/Feinunze1.732,66
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+17,88%3552,64
S&P 500+23,14%3756,07
NIKKEI-0,55%27444,17

USA - Rendite 10-jährige Staatsanleihe

USA - Rendite 10-jährige Staatsanleihe

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA