Frühindikatoren 12.01.2018

Publizierdatum: 12. Januar 2018

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf133 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.5757.2122.76813.2033.6013.5952.25031.31923.654
+0,81%+0,81%+0,70%-0,59%+0,13%-0,4%+0,20%+0,64%-0,24%
  • Union und SPD verhaken sich bei Streitthemen
  • Wichtigster Eigentümer will sich von Puma verabschieden
  • Wahrscheinlich sehr gut - Trump - Habe wahrscheinlich sehr gute Beziehung zu Kim Jong Un
  • Kanada bereitet sich auf NAFTA-Ausstieg der USA vor

Guten Morgen...1,2040...Bei den Sondierungsgesprächen des Bachelors (auf RTL) sowie von CDU, CSU und SPD (im ZDF) zur Regierungsbildung hat sich heute Morgen auch nach rund 22 Stunden nach Verhandlungsbeginn noch kein Ende abgezeichnet. Hauptsache die Wall Street steigt. Spekulationen auf einen nahenden geldpolitischen Schwenk der Europäischen Zentralbank geben dem Euro Auftrieb. Weil sich dadurch die Wettbewerbschancen heimischer Firmen auf dem Weltmarkt verschlechterten, fielen Dax und EuroStoxx50. Europäische Staatsanleihen warfen Investoren ebenfalls aus ihren Depots. Im Protokoll der EZB-Ratssitzung vom Dezember hieß es, die Währungshüter könnten sich schon bald mit der Kommunikation ihrer geldpolitischen Ausrichtung und ihres geldpolitischen Ausblicks neu befassen. Das Ende der lockeren Geldpolitik rückt damit vielleicht näher und es kommt vielleicht auch schneller als bislang gedacht. Von der Hoffnung auf steigende Zinsen profitierten erneut die Finanzwerte. Der europäische Banken-Index stieg zeitweise auf ein Zwei-Jahres-Hoch. Bitcoin down: Der Kurs von Bitcoin stürzte dagegen an der weltgrößten Börse Bitstamp um bis zu 14 Prozent auf 12.839 Dollar ab. Die Rohöl-Sorte Brent kostete wegen eines knapperen Angebots und fallender US-Lagerbestände erstmals seit rund drei Jahren mehr als 70 Dollar je Barrel (159 Liter). Der Anstieg sorgte für einen Energieschub bei Ölwerten. Eine optimistische Gewinnprognose von Delta Air Lines sowie das Dementi von China, es könnte seine Kaufstrategie für US-Staatsanleihen auf den Prüfstand stellen, sorgte zudem für Auftrieb an der Wall Street. Der Mehrheitsaktionär Kering (das ist prüft die Abspaltung von Puma (-4,4%, ein Sportartikel-Hersteller). Dem ''Wall Street Journal'' zufolge führt Xerox mit dem Kamera-Hersteller Fujifilm Verhandlungen. Vielleicht kommen Not und Elend doch noch zusammen.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,329%-0,188%0,36%0,95%
GBP0,519%0,776%1,13%1,37%
USD1,720%2,164%2,33%2,49%
JPY-0,034%0,121%0,09%0,25%
CHF-0,736%-0,525%-0,06%0,35%
10-jährige BondsRenditeper 29.12.20172-jährige Bonds
Deutschland0,51%0,42%-0,57%
UK1,32%1,19%0,55%
USA2,55%2,41%1,99%
Japan0,07%0,05%-0,13%
Schweiz-0,01%-0,07%-0,82%
EURUSD
USD1,2043-
CAD1,51011,2536
GBP*0,88921,3543
CHF1,17620,9763
AUD*1,52820,7880
JPY134,10111,33
SEK9,78758,1247
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d160,31
Öl Sorte Brent in USD/Fass69,08
Gold in USD/Feinunze1.328,31
IndexYTD in EUR29.12.2017
STOXX50E2,60%3.503,96
S&P 5003,13%2.673,61
NIKKEI4,74%22.764,94

EURIBOR 3 Monate

EURIBOR 3 Monate

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA