Frühindikatoren 12.04.2019

Publizierdatum: 12. April 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.1437.9472.88811.9353.1713.4352.13829.74421.871
-0,05%-0,21%+0,00%+0,25%+0,86%+0,31%-0,08%-0,32%+0,73%
  • Mega-IPO - Uber reicht Unterlagen für Börsengang ein
  • Oh je - Berlin - Bundesregierung halbiert Wachstumsprognose
  • Insider - Neue EZB-Geldsalven sollen Anreize für Banken enthalten
  • Sehr fein - IWF will mehr gegen Klimawandel und Umweltverschmutzung tun

Guten Morgen...1,1290 USD...Es entsteht langsam eine Brexit-Welt, die wie der ''Liebespakt'' verläuft, um den Titel eines berühmten französischen Filmes zu paraphrasieren. Es wird die Geschichte ausgerechnet von Simone de Beauvoir und noch ausgerechneter von Sartre erzählt. Ziemlich antiplatonisch. Ausgerechnet. Es kommt soweit, dass de Beauvoir nach Sartres erstem Roman nicht mehr mit ihm schlafen, sondern nur noch eine intellektuelle Beziehung führen und jeden Liebhaber daneben akzeptieren will. So ein Pech. Nur noch eine Verschiebungs-Beziehung. Der Brexit-Aufschub gab Touristik- und Airlines Auftrieb, da ein harter Brexit weitreichende Folgen für die Branche gehabt hätte. So drohte britischen Fluglinien der Verlust sämtlicher Flugrechte innerhalb der EU. Schade eigentlich. Langweilig. Der S&P 500 ist um gleich 0,003% angestiegen. Getting closer: Die Investoren warten auf die Unternehmensberichte. Die Börsenschlacht der Schlachten um die Allzeithöchststände könnte schon bald beginnen. Die Piraten der Karibik beginnen, ihre Messer zu wetzen. Die Vorstände von JPMorgan und Wells Fargo beginnen heute mit dem Sweet-Talking. EZB-Beobachter schraubten ihre Prognosen für die kommenden Jahre erneut nach unten. Luxus ist, wenn die Aktien trotzdem steigen. Hoch im Kurs standen Luxusgüterhersteller nach einem unerwartet starken Quartalsumsatz von LVMH (+4,4%, All Time High). Sehr fein. Der Hersteller von Louis-Vuitton-Taschen und Moet & Chandon-Champagner profitierte vor allem von einer hohen Nachfrage aus China. Lights up auch für Hermes, Christian Dior, Kering und Boss. Unter den Verlierern war wie üblich Bayer (-1,1%). Bayer-Chef Baumann räumte ein, dass die Monsanto-Übernahme die Reputation beschädigt habe. Zudem gab es ein Urteil in Frankreich, wonach ein Monsanto-Produkt verantwortlich für die Gesundheitsprobleme eines Landwirts sein soll.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,310%-0,112%0,01%0,50%
GBP0,828%1,085%1,17%1,34%
USD2,597%2,734%2,30%2,45%
JPY-0,062%0,089%-0,04%0,10%
CHF-0,716%-0,506%-0,41%0,04%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,01%0,25%-0,58%
UK1,15%1,27%0,73%
USA2,50%2,69%2,36%
Japan-0,06%0,00%-0,16%
Schweiz-0,30%-0,17%-0,76%
EURUSD
USD1,1287-
CAD1,50801,3362
GBP*0,86331,3068
CHF1,13171,0027
AUD*1,58220,7132
JPY126,16111,78
SEK10,45869,2640
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d165,58
Öl Sorte Brent in USD/Fass71,08
Gold in USD/Feinunze1.293,17
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+14,45%3.001,42
S&P 500+17,06%2.506,85
NIKKEI+8,88%20.014,77

Luxus-Aktie - LVMH

Luxus-Aktie - LVMH

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA