Frühindikatoren 12.07.2017

Publizierdatum: 12. Juli 2017

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
21.4096.1932.42612.4373.1473.4642.12926.08920.088
+0,00%+0,27%-0,08%-0,07%-0,18%-0,39%-0,54%+0,82%-0,53%
  • Trump wird durch Russland-Kontakte seines Sohns stark belastet
  • Protektionismus? Deutsche Regierung will Firmen vor Übernahme aus dem Ausland schützen
  • Küchenhersteller Alno meldet Insolvenz an
  • US-Republikaner kündigen neuen Anlauf zur Gesundheitsreform an

Guten Morgen... USD 1,1470...Imagine there's no countries. Nothing to kill or die for. And no religion, too. No need for greed or hunger. A brotherhood of man. John Lennon. Stellen Sie sich vor, es gäbe keinen schwachen Dollar. Keine Währungsverluste, keine Differenzen zwischen Ländern wie den USA und Russland. Gibt es aber: Der Dollar hat erneut schwere Verluste verzeichnet. Die E-Mails seines ältesten Sohnes bringen Trump in der Russland-Affäre immer weiter in Bedrängnis. Juristen und führende Demokraten erhoben den Vorwurf, die E-Mails enthüllten kriminelle Absichten. Einige Stimmen sprachen sogar davon, die Grenze zum Landesverrat könnte erreicht sein. Die US-Geheimdienste werfen dem Kreml vor, sich in den Wahlkampf eingemischt zu haben, um Trump zu helfen und Frau Clinton zu schaden. Ein Sonderermittler und mehrere Kongressausschüsse untersuchen, ob es dabei um Absprachen mit Trumps Wahlkampflager gab. Die Börsen tendierten vor dem Auftritt von FED-Chefin Janet Yellen kaum verändert. Sie wird heute und morgen den zuständigen Ausschüssen des Parlaments Auskunft über die geldpolitische Lage geben. Janet Yellen gibt vielleicht auch Hinweise über den geplanten Abbau der durch die Anleihekäufe aufgeblähten Bilanz. Zudem wagten sich Anleger vor den ersten Quartalszahlen der US-Großbanken kaum aus der Defensive. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Fahrt aufnehmende Bilanzsaison kam aus den hinteren deutschen Börsenreihen: Der Profiküchen-Ausstatter Rational (+4,5%) und der Zahlungsabwickler Wirecard (+2,9%) brachten gute Zahlen. Strahlende Gesichter auch bei Hapag Lloyd: Die Anleger feierten den Abschied von TUI und spekulierten, dass mit dem höheren Streubesitz der Weg frei für einen Aufstieg in den MDax sein könnte. Der Traditionsverlag Pearson (-5%) verkaufte mit seinem Anteil am weltgrößten Buchverlag Penguin sein (letztes?) Tafelsilber.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,331%-0,155%0,30%0,95%
GBP0,297%0,655%0,95%1,33%
USD1,304%1,752%1,95%2,28%
JPY-0,013%0,115%0,12%0,30%
CHF-0,726%-0,489%-0,19%0,29%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20162-jährige Bonds
Deutschland0,55%0,21%-0,62%
UK1,28%1,24%0,31%
USA2,36%2,44%1,37%
Japan0,09%0,05%-0,10%
Schweiz0,02%-0,19%-0,78%
EURUSD
USD1,1484-
CAD1,48111,2900
GBP*0,89331,2850
CHF1,10520,9624
AUD*1,50050,7652
JPY130,25113,44
SEK9,63378,3894
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d160,69
Öl Sorte Brent in USD/Fass48,20
Gold in USD/Feinunze1.219,21
IndexYTD in EUR31.12.2016
STOXX50E5,27%3.290,52
S&P 500-1,26%2.249,26
NIKKEI-0,64%19.114,37

Pearson in GBp

Pearson in GBp

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA