Frühindikatoren 13.07.2021

Publizierdatum: 13. Juli 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.99614.7334.38515.7913.4394.0932.00627.95428.714
+0,36%+0,21%+0,35%+0,65%+0,09%+0,62%+0,10%+1,59%+0,51%
  • Israel bietet Personen mit schwachen Immunsystem dritte Impfung an
  • Frankreich und Griechenland führen Impfpflicht für Gesundheitspersonal ein
  • Schwerer Hagelsturm trifft Zürich - Grosse Schäden
  • EU plant Sozialfonds im Rahmen der neuen Klimaschutzregeln

Guten Morgen...Ein Mensch kann einsam sein, auch wenn er von vielen geliebt wird, wenn er nicht für Einen der Liebste ist. Aus dem Tagebuch von Anne Frank. Christine Lagarde will von allen geliebt werden. Ihre Ankündigung ließ aufhorchen, die EZB wolle den geldpolitischen Ausblick auf der anstehenden Sitzung ändern. Die EZB-Präsidentin betonte aber, dass es für Diskussionen um ein Zurückfahren der extrem lockeren Geldpolitik zu früh sei. Der Markt versucht ihre Aussagen zwischen den Zeilen zu lesen, zwischen den Wörtern. Bald wohl schon zwischen den Buchstaben. JPMorgan und Goldman Sachs eröffnen heute den Zahlenreigen an der Wall Street. Die Vorfreude ist so groß, dass der S&P 500 zum zwölften Mal in 13 Tagen ein Rekordhoch erreichte. Der Aktienmarkt flutet jeden Raum mit Sonne. Diese Party lässt sich nur noch mit denen Ende der 1920er und 1990er Jahre vergleichen. Am Wochenende hatte der Firmengründer Virgin Galactic (-17%), Branson, mit seinem persönlichen Vorstoß an die Grenze des Weltraumes nach eigenen Aussagen eine neue Ära kommerzieller Raumfahrt eingeläutet. Oh je: Virgin will neue Aktien im Volumen von 500 Mio. Dollar ausgeben. Nervös machte Investoren der anhaltend hohe Regulierungsdruck auf chinesische Firmen mit einer US-Börsennotierung. Insidern zufolge soll Tencent Music (TME, -4%) seine Exklusiv-Verträge mit Universal Music, Sony Music oder Warner Music aufgeben. DouYu und Huya rutschten um bis zu 8,8% ab, nachdem die Behörden die geplante milliardenschwere Fusion der beiden auf Videospiele spezialisierten Streamingdienste verboten hatte. An den Rohstoffmärkten spekulierten Investoren auf eine schwächelnde Nachfrage wegen neuer Pandemie-Beschränkungen vor allem in Asien und Australien. Der Virus drückte auch die europäische Touristikbranche. Auch der DAX erreichte aber - Delta-Variante hin oder her - ein neues Allzeithoch.



Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,543%-0,493%-0,30%0,03%
GBP0,077%0,173%0,68%0,90%
USD0,133%0,245%0,86%1,34%
JPY-0,077%0,045%-0,04%0,03%
CHF-0,755%-0,595%-0,38%-0,01%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,30%-0,58%-0,68%
UK0,65%0,20%0,09%
USA1,37%0,91%0,23%
Japan0,03%0,02%-0,12%
Schweiz-0,28%-0,449%-0,72%
EURUSD
USD1,1862-
CAD1,47801,2454
GBP*0,85411,3889
CHF1,08510,9148
AUD*1,58270,7494
JPY130,98110,41
SEK10,18128,5818
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d174,05
Öl Sorte Brent in USD/Fass75,25
Gold in USD/Feinunze1.808,46
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+15,21%3552,64
S&P 500+20,20%3756,07
NIKKEI+0,78%27444,17

DAX langfristig mit Trend (SD +-1)

DAX langfristig mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA