Frühindikatoren 13.08.2021

Publizierdatum: 13. August 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
35.50014.8164.46115.9383.6354.2262.02126.33228.029
+0,04%+0,35%+0,30%+0,70%+0,08%+0,48%-0,47%-0,70%+0,05%
  • Samsung-Erbe Lee vorzeitig aus Haft entlassen - Samsung Aktie unter Druck
  • EU legt vermutlich im September Entwurf für einheitliche Ladekabel vor
  • Amazon verlegt Herr der Ringe - Produktion von Neuseeland nach Großbritannien
  • US-Behörde - Keine Hinweise auf weitere Nebenwirkungen bei mRNA-Impfstoffen

Guten Morgen...Ich kann nur drei Worte französisch: Yves. Saint. Laurent. Lady Diana. Analysten können nur zwei Wörter deutsch: Steigende Gewinne. Weiter schlagen die Firmen die schon hohe Erwartungshaltung des Marktes. Walt Disney (nachbörslich +5%) hat sich nach heftigen Geschäftseinbußen in der Corona-Krise wieder berappelt. In den drei Monaten bis Juli wuchsen die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 45%. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen deutlich. Oh, oh, oh......die anhaltenden Sorgen über mögliche weitere regulatorische Maßnahmen in China und die Auswirkungen der sich ausbreitenden Delta-Variante in mehreren Ländern in Asien belasten dort einige Börsen gegen den international festen Trend. Viele chinesische Aktien mit US-Bezug stehen weiter unter Druck (Alibaba -3,2%). Dagegen legen Aktien wie China Mobile (+3%, gute Zahlen) kräftig zu. Aber auch Firmen, für die der asiatische Markt besonders wichtig ist, wie dem Luxusgutkonzern Kering, zu dem u.a. auch Yves Saint Laurent gehört, sind gefragt. Die Kering-Aktie legte seit dem Tief der Finanzkrise 2009 um über 2.600% zu. Der Dow-Jones und der S&P-500-Index erzielten gestern neue Bestmarken. Werte wie Apple beflügelten den Markt. Die US-Produzenten hoben ihre Preise im Juli so kräftig an wie noch nie. Die Erzeugerpreise stiegen um 7,8% (!) zum Vorjahresmonat. Hohe Produzentenpreise sind oftmals ein gewisser Vorlaufindikator für die Entwicklung der Verbraucherpreise. Der Markt geht aber beinahe einheitlich davon aus, dass die derzeit hohen Inflationsraten nur ein vorübergehendes Phänomen darstellen. Nach der Haftentlassung des Samsung Erben Lee gibt es Spekulationen im Markt, dass Samsung nun einen größeren Aufkauf tätigen könnte. Im Gespräch sind z.B. Firmen aus dem Auto-Chip-Sektor. Das belastet die Samsung-Aktie derzeit etwas.

















Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,553%-0,497%-0,37%-0,09%
GBP0,069%0,216%0,72%0,86%
USD0,125%0,240%0,88%1,33%
JPY-0,099%0,056%-0,04%0,03%
CHF-0,770%-0,602%-0,49%-0,18%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,45%-0,58%-0,74%
UK0,60%0,20%0,16%
USA1,35%0,91%0,23%
Japan0,03%0,02%-0,13%
Schweiz-0,38%-0,449%-0,73%
EURUSD
USD1,1736-
CAD1,46941,2518
GBP*0,84971,3813
CHF1,08360,9232
AUD*1,59930,7335
JPY129,59110,39
SEK10,19408,6840
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d176,58
Öl Sorte Brent in USD/Fass70,82
Gold in USD/Feinunze1.754,91
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+18,95%3552,64
S&P 500+23,59%3756,07
NIKKEI-0,57%27444,17

Walt Disney in US-Dollar mit Trend (SD +-0,6)

Walt Disney in US-Dollar mit Trend (SD +-0,6)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA