Frühindikatoren 13.10.2021

Publizierdatum: 13. Oktober 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
34.37814.4664.35115.1473.7414.0552.006028.170
-0,34%-0,14%-0,24%-0,34%+0,19%-0,43%-0,23%+0,00%-0,22%
  • Weltweit treten die Aktienmärkte vor der US-Berichtssaison auf der Stelle
  • Amazon-Gründer Bezos schießt Star Trek-Ikone ins All
  • Chinas Exportwachstum zieht im September unerwartet an
  • Deutschland: Verkehrsminister Scheuer fordert Spritpreis-Deckel bei 1,99 Euro

Guten Morgen... Der Weihnachtsmann wird dieses Jahr vermutlich mit einem kleineren Sack unterwegs sein. Lieferprobleme plagen mittlerweile nicht mehr nur die Industrie, sondern auch den deutschen Einzelhandel. 74 Prozent der Händler klagten im September über entsprechende Schwierigkeiten, wie aus einer gestern veröffentlichten Umfrage des Ifo-Instituts hervorging. Die Beschaffungsprobleme aus der Industrie sind nun auch hier angekommen, sagte der Leiter der Ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe. Manches Weihnachtsgeschenk wird vielleicht nicht lieferbar sein oder teuer werden. Bleibt zu hoffen, dass der Weihnachtsmann in den vergangenen Jahrzehnten nicht auf ein Benzin betriebenes Gefährt umgestiegen ist, sondern nach wie vor seine Rentiere nutzt, sonst wird er sich die globale Spendenaktion aufgrund der steigenden Energiepreise zwei Mal überlegen. Der Preisauftrieb in Deutschland beschleunigt sich. Die Verkaufspreise im deutschen Großhandel sind im September so stark gestiegen wie seit über 47 Jahren nicht mehr. Sie lagen um 13,2 Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Einen kräftigeren Anstieg gab es zuletzt im Juni 1974, als die Preise im Zuge der ersten Ölkrise um 13,3% zulegten. Die Biotechfirma Curevac musste gestern kräftig Federn lassen. Die Aktie knickte um 4,6 Prozent ein, nachdem die Firma den ersten Corona-Impfstoffkandidaten aus dem Zulassungsverfahren zurückgezogen hat. Die Star Trek-Ikone William Shatner soll heute erstmals wirklich ins All fliegen. Der 90 Jahre alte Schauspieler ist vor allem wegen seiner Rolle als Captain Kirk auf dem Raumschiff Enterprise berühmt. Ich werde Dinge direkt sehen, die ich als Darsteller bislang nur gespielt habe. Ich möchte zurückkommen und euch davon erzählen, wie es sich wirklich angefühlt hat, diese Dinge zu sehen, von denen wir sonst nur hören - William Shatner.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,552%-0,476%-0,07%0,30%
GBP0,118%0,525%1,13%1,29%
USD0,127%0,261%1,13%1,57%
JPY-0,082%0,062%0,02%0,12%
CHF-0,763%-0,581%-0,22%0,18%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,09%-0,58%-0,66%
UK1,15%0,20%0,55%
USA1,58%0,91%0,35%
Japan0,09%0,02%-0,12%
Schweiz-0,04%-0,449%-0,73%
EURUSD
USD1,1550-
CAD1,43821,2452
GBP*0,84841,3610
CHF1,07370,9296
AUD*1,57350,7340
JPY131,08113,48
SEK10,12698,7666
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d168,41
Öl Sorte Brent in USD/Fass83,37
Gold in USD/Feinunze1.760,05
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+14,14%3552,64
S&P 500+22,49%3756,07
NIKKEI-1,21%27444,17

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Alexander Adrian (Tel. +43-662-8684-2691) e-mail: alexander.adrian@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA