Frühindikatoren 13.12.2019

Publizierdatum: 13. Dezember 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf137 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.1328.7173.16913.2223.1663.7062.08127.60424.023
+0,79%+0,73%+0,86%+0,57%+1,38%+0,51%+0,78%+2,26%+2,55%
  • Wow - Britische Konservative holen im Parlament absolute Mehrheit
  • Wow - Insider - Grundsatzeinigung im US-Handelskonflikt mit China
  • Wow - NIKKEI legt um über 2,5% (!) zu
  • Wow - US-Börsen steigen auf neue Allzeithöchststände

Guten Morgen! Das sich die Dinge so zum Positiven, zum Schönen wenden ist für all jene Anleger eine Überraschung, die sich für unüberraschbar halten. Die Börsen erleben eine Blow-Off-Rallye. Party! Ob auch die Anleger auch in Asien ihren Spaß haben? Raten Sie mal. Tagesgewinne wie die im NIKKEI von über 2,5% sind in etwa so häufig wie Marienerscheinungen. Natürlich erreichten die US-Börsen neue Allzeitrekorde. Fangen wir mit den schönsten Neuigkeiten an: Bei den Handelsgesprächen mit China haben die USA Insidern zufolge eine Grundsatzeinigung auf einen ersten Vertrag erzielt. In Kürze wird eine Mitteilung des Präsidialamts sehnsüchtig erwartet. Zunächst hatte Bloomberg über eine grundlegende Übereinkunft berichtet. Bereits zuvor hatte Trump Hoffnungen auf eine Einigung geschürt. Er twitterte, man sei einem Deal sehr nahe. US-Unterhändler hätten angeboten, bestimmte existierende Zölle auf Importe aus China um 50% zu senken. Party! Zudem könnten die USA von neuen Abgaben absehen, die ab Sonntag drohen. Klare Verhältnisse: Die Konservative Partei von Johnson hat bei der Wahl die absolute Mehrheit im Parlament errungen. Dreieinhalb Jahre nach dem knappen Votum der Briten zum EU-Austritt scheint dem Brexit nun nichts mehr im Wege zu stehen. Experten erwarten nun eine wirtschaftsfreundliche Politik und den geordneten Brexit zum 31. Januar 2020. Erleichtert reagierten Anleger zudem auf Lagardes etwas optimistischeren Wachstumsausblick. Der Index für die Banken der Euro-Zone gewann 2,7%! Sehr fein. Spekulationen auf Rückenwind für die Weltwirtschaft verhalfen auch dem Rohöl und vielen anderen Rohstoffen zu Zugewinnen. Die US-Demokraten werden Trump in der Ukraine-Affäre wegen Amtsmissbrauchs und Behinderung des Kongresses anklagen. Der Mann nimmt die periodisch auftretenden Berichte über ein Amtsenthebungsverfahren hin, wie den jüngsten Wetterbericht.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,395%-0,266%-0,18%0,13%
GBP0,779%0,953%0,90%1,02%
USD1,894%1,933%1,68%1,81%
JPY-0,074%0,094%-0,02%0,08%
CHF-0,722%-0,524%-0,50%-0,20%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,26%0,25%-0,62%
UK0,82%1,27%0,60%
USA1,91%2,69%1,67%
Japan-0,02%0,00%-0,13%
Schweiz-0,56%-0,17%-0,76%
EURUSD
USD1,1166-
CAD1,47021,3164
GBP*0,82881,3471
CHF1,10070,9856
AUD*1,61310,6921
JPY122,33109,56
SEK10,43759,3469
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,75
Öl Sorte Brent in USD/Fass64,60
Gold in USD/Feinunze1.466,70
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+23,47%3.001,42
S&P 500+29,84%2.506,85
NIKKEI+23,34%20.014,77

NIKKEI in Euro

NIKKEI in Euro

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA