Frühindikatoren 14.04.2021

Publizierdatum: 14. April 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
33.67713.9964.14215.2343.1933.9671.93128.87929.667
-0,20%+1,05%+0,33%+0,13%+0,11%+0,13%-0,08%+1,34%-0,28%
  • Mehr als 184.000 Neuinfektionen in Indien - Erneut weltweiter Höchstwert
  • Indischer Bundesstaat Maharashtra im Komplett-Lockdown
  • Biden zieht US-Truppen aus Afghanistan ab
  • Pfizer liefert zehn Prozent mehr Dosen an die USA bis Ende Mai

Guten Morgen...Ich begreife nicht, dass eine Hand eine Zeitung berühren kann, ohne Krämpfe von Ekel zu bekommen. Viel hat sich, seitdem der französische Ästhetiker Baudelaire im 19. Jahrhundert Zeitungen gelesen hat, nicht verändert. Die Preise in den USA sind laut dem Wall Street Journal, so stark gestiegen wie seit gut achteinhalb Jahren nicht mehr. Sie kletterten im Jahresvergleich um 2,6%, nachdem sie im Februar noch bei 1,7% gelegen hatten. Schade eigentlich. Nach dem Stopp der Impfungen von Johnson & Johnson in den USA fordern Immunologen eine schnelle Nachbestellung von mRNA-Impfstoffen. Wenn es sich bewahrheitet, dass die Nebenwirkungen ähnlich häufig sind, wäre die Konsequenz, dass wir auch den Impfstoff von J&J ebenso wie AstraZeneca nicht für die unter 60-Jährigen verwenden sollten, sagt der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Watzl. Hirnvenenthrombosen scheinen, seiner Ansicht nach, eine generelle Nebenwirkung der Vektorimpfstoffe zu sein. Für die Impfung der unter 60-Jährigen stehe jedoch bis Herbst nicht ausreichend mRNA-Impfstoff zur Verfügung, was mangels Herdenimmunität eine vierte Pandemie-Welle auslösen könnte (Biontech +7%, Novavax +11%). In Brasilien sind zunehmend jüngere Menschen von einem schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung betroffen. Im März lagen auf den Intensivstationen überwiegend Patienten, die 40 Jahre oder jünger waren. Insgesamt 52% der Betten waren mit Menschen aus dieser Gruppe belegt. Der Grund für den Anstieg ist nicht klar. Also, wenigstens eine gute Nachricht: SAP gibt sich nach einem überraschend guten Jahresstart zuversichtlicher. Wir verzeichnen ein sehr starkes Wachstum bei allen unseren Anwendungen und stehen dabei erst am Anfang, sagte CEO Klein. Die am Aktienmarkt stark beachtete operative Marge legte auf 27,4% zu! Sehr fein.















Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,538%-0,493%-0,33%0,05%
GBP0,085%0,163%0,67%1,01%
USD0,184%0,288%0,91%1,59%
JPY-0,071%0,052%-0,01%0,12%
CHF-0,751%-0,591%-0,41%-0,02%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,30%-0,58%-0,71%
UK0,77%0,20%0,06%
USA1,63%0,91%0,16%
Japan0,09%0,02%-0,13%
Schweiz-0,23%-0,449%-0,73%
EURUSD
USD1,1962-
CAD1,49961,2533
GBP*0,86821,3776
CHF1,10050,9197
AUD*1,56050,7665
JPY130,32108,93
SEK10,16668,4971
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,26
Öl Sorte Brent in USD/Fass64,13
Gold in USD/Feinunze1.742,00
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+11,66%3552,64
S&P 500+12,59%3756,07
NIKKEI+4,65%27444,17

Johnson&Johnson in USD mit Trend (SD +-0,6)

Johnson&Johnson in USD mit Trend (SD +-0,6)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA