Frühindikatoren 14.07.2020

Publizierdatum: 14. Juli 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf1065 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
26.08610.3913.15512.8002.3023.3501.74425.33622.563
+0,04%+0,66%-0,94%+1,15%+0,52%+1,07%+1,28%-1,69%-0,97%
  • Kalifornien bricht Covid-Lockerungen ab - Bars und Kinos wieder dicht
  • EU berät Maßnahmen gegen Chinas Hongkong-Kurs
  • S&P - Schwellenländer werden stärker als gedacht unter Pandemie leiden
  • Chinas Exporte legen im Mai überraschend zu - Auch Importe steigen

Guten Morgen...Die Börsen haben uneinheitlich tendiert. Hoffnungen auf eine rasche Überwindung der Coronavirus-Pandemie und eine gute anlaufende Bilanzsaison hatten die Wall Street zunächst über weite Strecken angetrieben. Im späten Handel kamen dann aber vor allem Werte unter Abgabedruck, die in den vergangenen Monaten gut gelaufen waren. Zu den Verlierern zählten Technologietitel wie Amazon, Microsoft, Nvidia und Facebook. Negativ am Markt wurde aufgenommen, dass Kalifornien den Lockdown wegen neuer Covid-Fälle wieder verschärft. In allen Landkreisen des bevölkerungsreichsten US-Bundesstaates müssen Bars, Kinos, Zoos und Museen schließen sowie Gaststätten ihre Bewirtung in geschlossenen Räumen einstellen. Besonders stark betroffene Kreise müssen zudem Kirchen, Fitnessstudios und Frisörläden dichtmachen. Am Devisenmarkt machte sich das in Form eines schwachen Dollars bemerkbar. Positive Ergebnisse einer Studie über die Wirksamkeit des Gilead-Medikaments Remdesivir zur Behandlung von Corona-Patienten und Fortschritte in der Impfstoff-Forschung verhinderten aber größere Kursverluste am Gesamtmarkt. Der deutschen Pharmafirma BioNTech und ihrem US-Partner Pfizer zufolge winkt ihrem Corona-Impfstoff eine beschleunigte Zulassung durch die FDA. Die Aktien von Gilead, BioNTech und Pfizer stiegen um bis zu rund zehn Prozent. Der US-Chipkonzern Analog Devices übernimmt für fast 21 Milliarden Dollar Maxim. Es handele sich um ein reines Aktiengeschäft. Durch den Zukauf gewinnt Analog Devices neue Standbeine in den Bereichen autonomes Fahren sowie 5G-Netzwerke. In Europa waren Werte wie Adidas, SAP und Covestro (Chemie) gefragt. Tesla (-3%, massive Berg und Talfahrt) könnte kommende Woche den vierten Quartalsgewinn in Folge bekanntgeben. Dies könnte u.U. auch den Weg zum Aufstieg in den S&P 500-Index ebnen.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,435%-0,280%-0,33%-0,15%
GBP0,089%0,367%0,23%0,37%
USD0,275%0,481%0,30%0,58%
JPY-0,048%0,102%-0,06%0,01%
CHF-0,689%-0,520%-0,53%-0,29%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,42%-0,19%-0,67%
UK0,19%0,83%-0,09%
USA0,63%1,91%0,16%
Japan0,02%-0,02%-0,14%
Schweiz-0,39%-0,47%-0,72%
EURUSD
USD1,1344-
CAD1,54451,3615
GBP*0,90361,2553
CHF1,06840,9418
AUD*1,63290,6946
JPY121,62107,21
SEK10,42249,1859
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d175,63
Öl Sorte Brent in USD/Fass41,84
Gold in USD/Feinunze1.797,78
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-10,55%3.745,15
S&P 500-3,50%3.230,78
NIKKEI-4,46%23.656,62

Tesla in US-Dollar mit Trend (SD +-1)

Tesla in US-Dollar mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA