Frühindikatoren 15.03.2021

Publizierdatum: 15. März 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf134 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
32.77913.3203.94314.5023.1583.8331.89428.76929.768
+0,90%-0,59%+0,10%-0,46%+0,34%-0,32%+0,42%+0,10%+0,17%
  • Kaum glaublich - Auktions-Rekord: 69 Millionen Dollar für digitales Kunstwerk
  • Immobilienkonzern Immofinanz greift nach Rivalen S Immo
  • Industrieproduktion in China zieht deutlich an
  • Auch Niederlande stoppen AstraZeneca-Impfungen

Guten Morgen...Die US-Gesellschaft dürfte schon bald vom Kreislaufstillstand zurück ins Leben zurückgeholt werden. Der Defibrillator ist in diesem Fall nicht elektrisch betrieben, sondern hat die Form einer Spritze. Die USA impfen jetzt mehr als drei Millionen Menschen pro Tag. Biden erklärte, dass sich alle Erwachsenen bis zum 1. Mai impfen lassen können. Es könnte bald eine Herdenimmunität und eine wirtschaftliche Normalisierung (in den USA) erreicht werden, so Analysten. Dem Vakzin von Johnson & Johnson wird nur 66% Wirksamkeit bescheinigt - deutlich weniger als den bislang in der EU zugelassenen Impfstoffen. Laut Experten sollte man diese Angaben nicht überbewerten. EU-Industriekommissar Breton sagte: Die gute Nachricht ist, dass obwohl es Verzögerungen bei AstraZeneca gibt, wir mit unserem Impfprogramm im ersten Quartal nicht in Verzug kommen. Denn Biontech/Pfizer werden für Ausgleich sorgen, da sie viel mehr als geplant produzieren und an die EU liefern werden. Die asiatischen Börsen sind heute nach an sich positiven Wirtschaftsdaten aus China und dem unterzeichneten billionenschweren US-Konjunkturpaket uneinheitlich in den Handel gestartet. Bitcoin hat mit 61.780 Dollar ein neues Rekordhoch erreicht. Der Verband Deutsches Reisemanagement schätzt, dass deutsche Firmen aufgrund der Pandemie 2020 insgesamt bis zu 50 Mrd. Euro weniger für Dienstreisen ausgegeben haben könnten als 2019. Die CDU schnitt bei den Landtagswahlen jeweils so schlecht ab wie noch nie. Volkswagen will in einer weiteren Streichungsrunde Tausende von Stellen abbauen. Ein US-Wissenschaftlerteam will im Juni künstlich das Licht der Sonne dämpfen und so die Erde künstlich herunterkühlen. Doch gegen das Experiment gibt es scharfe Proteste. Der geplante Eingriff ins Klima sei gefährlich, unvorhersehbar und nicht zu kontrollieren, warnen Umwelt-Aktivisten.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,539%-0,483%-0,34%0,02%
GBP0,080%0,154%0,65%1,02%
USD0,190%0,278%0,91%1,62%
JPY-0,085%0,046%-0,03%0,13%
CHF-0,757%-0,591%-0,42%-0,03%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,31%-0,58%-0,69%
UK0,83%0,20%0,11%
USA1,64%0,91%0,16%
Japan0,11%0,02%-0,14%
Schweiz-0,21%-0,449%-0,77%
EURUSD
USD1,1931-
CAD1,48931,2481
GBP*0,85791,3908
CHF1,11040,9305
AUD*1,54230,7736
JPY130,35109,24
SEK10,13368,4912
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d171,12
Öl Sorte Brent in USD/Fass69,57
Gold in USD/Feinunze1.723,25
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+7,89%3552,64
S&P 500+7,46%3756,07
NIKKEI+4,98%27444,17

AstraZeneca in GBp

AstraZeneca in GBp

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA