Frühindikatoren 15.04.2021

Publizierdatum: 15. April 2021

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
33.73113.8584.12515.2093.2063.9761.94528.63929.632
+0,16%-0,99%-0,41%-0,17%+0,40%+0,23%+0,73%-0,90%+0,04%
  • Erstmals über 200.000 Neuinfektionen in Indien - Erneut weltweiter Höchstwert
  • Blatt - Absage der Olympischen Spiele nicht ausgeschlossen
  • Ford und Audi stoppen teilweise Produktion wegen Chip-Knappheit
  • Corona weltweit: Schweiz lockert Corona-Maßnahmen

Guten Morgen...Leo: Und noch ein Kuss. Und noch ein Kuss. Und noch ein Kuss. Emmi, Emmi, Emmi, ich schreibe gerne Emmi. Einmal linker Mittelfinger, zweimal rechter Zeigefinger und zwei Reihen drüber, der rechte Mittelfinger, EMMI. Ich könnte tausendmal Emmi schreiben. Emmi schreiben ist wie Emmi küssen. Glattauer. Gut gegen Nordwind. Gut gegen Börsen-Gegenwind sind Börsengänge wie die gestern von Coinbase. Das ist der größte Handelsplatz für Kryptowährungen in den USA. Der erste Kurs an der Nasdaq lag bei 381 Dollar. Damit wurde die Plattform mit unglaublichen 100 Milliarden Dollar bewertet. Wow. Was für ein Börsenboom. Und noch eine gute Nachricht und noch eine gute Nachricht: Goldman Sachs übertraf die Erwartungen mit einem versechsfachten (!) Nettogewinn, auch unglaublich, von 6,7 Milliarden Dollar deutlich. Einer der größten Banken der Welt, JP Morgan hat ihren Gewinn im Quartal verfünffacht. Fast unglaublich. Wells Fargo schnitt im Quartal viel besser ab als gedacht. Der Kunststoffkonzern Covestro sieht den Geschäftsverlauf 2021 inzwischen noch positiver und traut sich eine deutlichere Gewinnerholung als bisher zu. Nach einer Umsatzdelle 2020 ist der Schweizer Elektrotechnikkonzern ABB überraschend gut in das neue Jahr gestartet. ABB hob zudem die Umsatzprognose für das Gesamtjahr an und erwartet nun ein Plus von rund fünf Prozent oder höher. Sehr fein. Weniger als 100 Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in Japan steht weiterhin eine Absage im Raum. Weniger fein. Die Absage der Spiele sei eine Option, wenn die Virus-Krise zu schlimm werde, sagt der Generalsekretär der Regierungspartei. Wegen knapper Kassen sieht sich die Hotelkette Maritim gezwungen, sich von einem Teil ihrer Standorte zu trennen. Man habe in Pandemiezeiten einen Liquiditätsverlust von 140 Mio. Euro verkraften müssen, so die Hoteliers aus Nordrhein-Westfalen.















Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,538%-0,482%-0,30%0,07%
GBP0,084%0,162%0,68%1,04%
USD0,184%0,287%0,91%1,60%
JPY-0,072%0,052%-0,01%0,12%
CHF-0,747%-0,591%-0,40%0,02%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20202-jährige Bonds
Deutschland-0,26%-0,58%-0,69%
UK0,82%0,20%0,06%
USA1,63%0,91%0,16%
Japan0,09%0,02%-0,13%
Schweiz-0,22%-0,449%-0,75%
EURUSD
USD1,1970-
CAD1,49971,2528
GBP*0,86961,3766
CHF1,10550,9234
AUD*1,55250,7710
JPY130,33108,88
SEK10,14838,4758
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d170,87
Öl Sorte Brent in USD/Fass66,53
Gold in USD/Feinunze1.741,33
IndexYTD in EUR31.12.2020
STOXX50E+11,92%3552,64
S&P 500+12,05%3756,07
NIKKEI+4,52%27444,17

Goldman Sachs in USD mit Trend (SD +-1)

Goldman Sachs in USD mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA