Frühindikatoren 15.09.2020

Publizierdatum: 15. September 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf133 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
27.99311.0573.38413.1942.2383.3171.69524.77423.442
+1,18%+1,87%+1,27%-0,07%+0,24%+0,03%-0,12%+0,54%-0,50%
  • Daimler - US-Behörden stimmen Vergleich im US-Dieselstreit zu
  • Trump und Biden machen Feuerkatastrophe an Westküste zum Wahlkampfthema
  • Gute Konjunturdaten aus China treiben Asia-Börsen
  • Trotz Rebellion: Mehrheit im britischen Unterhaus für Johnsons Gesetz

Guten Morgen. Just stop your crying. Welcome to the final show. You look pretty good down here, but you ain't really good. We gotta get away from here. Harry Styles. Sign of the Times. Die hohe Volatilität an den Märkten ist ein Zeichen unserer Zeit. Aufgrund der euphorischen Marktstimmung im August und relativ zur Vergangenheit hoher Bewertungen, hatten viele Analysten trotz der Geldflutung durch die Zentralbanken eine Korrektur in der Größenordnung zwischen 7% bis 20% erwartet. Mit Ausnahme des Jahres 2000 verzeichnet der US-Markt die höchsten Bewertungen, die der Markt je ausgewiesen hat. Noch im August wurden diese Bedenken flächendeckend narkotisiert. Im September hat der S&P 500 Index um 7,7% korrigiert. Jetzt hat der US-Leitzindex wieder Momentum aufgenommen und tendierte gestern deutlich fester. Extrem sind die Bewegungen bei einigen Werten wie Tesla. Seit 1. September korrigierte die Aktie zunächst um volle 34%, seit 08. September hat der Elektro-Autowert wieder den nicht vorhandenen Turbo eingeschaltet und um 27% zugelegt. Atemberaubend. Zuversicht ist bei Tesla-Anlegern ein nachwachsender Rohstoff. Allerdings müsste Elon Musk Alliens in seinem Vorgarten landen lassen, wenn er die extremen Markterwartungen für die Vorstellung brandneuer Technologien nächste Woche erfüllen will. Mehrere milliardenschwere Übernahmen haben Spekulationen auf eine anstehende Fusionswelle angefacht. So verkauft Japans Technologie-Investor Softbank den Chip-Designer ARM für 40 Milliarden Dollar an den Grafikchip-Spezialisten Nvidia. Der tschechische Milliardär Kretinsky nimmt einen neuen Anlauf zur Übernahme der Macht bei dem Düsseldorfer Handelskonzern Metro und legte ein neues Übernahmeangebot vor. Chinas Industrieproduktion ist im August gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Prozent gestiegen und expandierte den fünften Monat in Folge. Ziemlich beeindruckend.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,484%-0,403%-0,42%-0,22%
GBP0,060%0,160%0,16%0,37%
USD0,237%0,403%0,30%0,65%
JPY-0,098%0,083%-0,07%0,00%
CHF-0,742%-0,561%-0,56%-0,32%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,48%-0,19%-0,70%
UK0,20%0,83%-0,09%
USA0,67%1,91%0,14%
Japan0,02%-0,02%-0,14%
Schweiz-0,47%-0,47%-0,81%
EURUSD
USD1,1895-
CAD1,56311,3140
GBP*0,92481,2859
CHF1,07800,9061
AUD*1,62230,7330
JPY125,66105,64
SEK10,39858,7418
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d174,00
Öl Sorte Brent in USD/Fass39,53
Gold in USD/Feinunze1.967,68
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-11,43%3.745,15
S&P 500-1,29%3.230,78
NIKKEI-3,93%23.656,62

Tesla in US-Dollar mit langfristigen Trend (log. Skala)

Tesla in US-Dollar mit langfristigen Trend (log. Skala)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA