Frühindikatoren 15.09.2022

Publizierdatum: 15. September 2022

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
31.13511.7203.94613.0282.9673.5682.09318.87527.870
+0,10%+0,74%+0,34%-1,22%-0,97%-0,52%-1,46%+0,15%+0,19%
  • Party! WHO-Chef - Ende der Pandemie ist in Sicht
  • Inflationsrate in Argentinien steigt auf 78,5 Prozent
  • Russland und China starten Marine-Manöver im Pazifik
  • Villeroy (EZB) - Neutraler Zins könnte Ende des Jahres erreicht werden

Guten Morgen... It's a bittersweet symphony, that's life. You're a slave to money then you die. I'll take you down the only road I've ever been down. You know the one that takes you to the places where all the veins meet. I can't change my mold. No, no. The Verve. Bitter Sweet Symphony. Nach dem jüngsten Ausverkauf ist so ziemlich alles willkommen. Selbst im Rahmen der Erwartungen ausgefallene US-Erzeugerpreise zogen den Markt nach oben. Ihr Anstieg verringerte sich auf 8,7% von 9,8% im Jahresvergleich. Dennoch rechnet weiterhin ein gewichtiger Teil der Investoren damit, dass die Fed in der kommenden Woche den Leitzins nicht nur wie bislang erwartet um einen Dreiviertel-, sondern einen vollen Prozentpunkt anhebt. Dies trieb die Rendite der zweijährigen US-Bonds auf ein 15-Jahres-Hoch von 3,83%. Der Dollar war gefragt. EZB-Ratsmitglied Holzmann geht davon aus, dass die Zinsen in der Eurozone in einem Jahr höher sein werden als jetzt. Wegen des Streits innerhalb der EU um einen Preisdeckel für russisches Erdgas verteuerte sich der europäische Future um gut 16% (!) auf 226 Euro je Megawattstunde. In Frankfurt stürzten die Titel des angeschlagenen Gas-Importeurs Uniper um rund 18% ab. Der Bund prüft eine Verstaatlichung. Japan verbucht im August wegen des schwachen Yens und hoher Energiekosten das größte Handelsdefizit aller Zeiten. Eisenbahn-Betreiber wie Union Pacific oder CSX standen wegen eines drohenden Streiks unter Druck. Ein Stillstand könnte fast 30% (!) der US-Gütertransporte zum Erliegen bringen. Experten schätzen den volkswirtschaftlichen Schaden durch einen Streik auf rund zwei Milliarden Dollar. Nicht im Monat sondern pro Tag! Inflationsprognosen und jene über Eisenbahn-Aktien weisen Ähnlichkeiten zu Frischmilch auf. Beider Haltbarkeit ist befristet. What we know is a drop, what we don't know is an ocean. Newton.









Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR1,013%2,156%2,47%2,55%
GBP2,744%0,000%3,90%3,53%
USD3,483%4,532%3,68%3,47%
JPY-0,015%0,000%0,27%0,51%
CHF0,000%0,000%1,80%2,03%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20212-jährige Bonds
Deutschland1,72%-0,18%1,42%
UK3,13%0,972%3,05%
USA3,44%1,512%3,82%
Japan0,25%0,07%-0,07%
Schweiz1,07%-0,135%1,04%
EURUSD
USD0,9962-
CAD1,31291,3176
GBP*0,86531,1514
CHF0,96000,9633
AUD*1,47630,6748
JPY143,06143,56
SEK10,681510,7239
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d143,63
Öl Sorte Brent in USD/Fass94,00
Gold in USD/Feinunze1.687,63
IndexYTD in EUR31.12.2021
STOXX50E-16,99%4298,41
S&P 500-5,52%4766,18
NIKKEI-11,45%28791,71

Rendite 2-jährige US-Staatsanleihen

Rendite 2-jährige US-Staatsanleihen

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA