Frühindikatoren 15.10.2020

Publizierdatum: 15. Oktober 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf136 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
28.51411.7693.48913.0282.2103.2731.66224.37423.498
-0,58%-0,8%-0,66%+0,07%+0,75%-0,18%-0,66%-1,19%-0,54%
  • US-Außenministerium droht Finanzinstitutionen mit Sanktionen wegen Hongkong
  • Frankreich verhängt Ausgangsbeschränkung - Fast 22.600 Neuinfektionen
  • WHO befürchtet nach globaler Corona-Welle drastischen Anstieg der Totenzahl
  • US-Außenministerium für Sanktionen gegen Alibaba-Tocher Ant Group

Guten Morgen. The sign flashed out its warning. Silence like a cancer grows. Hello, darkness, my old friend. I've come to talk with you again. In restless dreams I walked alone. Take my arms that I might reach you. Disturbed. The Sound of Silence. Wie ein Krebsgeschwür weitet sich bei Anlegern die Besorgnis über steigende Coronavirus-Fälle in Europa aus. Dunkelheit. Die WHO befürchtet nach dem raschen Anstieg der Corona-Infektionen weltweit erheblich mehr Todesfälle. Eine Erschöpfung durch die Macht der Zeit. Derzeit stürben jeden Tag rund 5.000 Menschen mit oder an dem Coronavirus. Die Behörde verwies darauf, dass die Sterblichkeit immer einige Wochen hinter der Entwicklung bei den Ansteckungen liege. Weltweit wurde bei mehr als 38,2 Millionen Menschen das Coronavirus nachgewiesen. Fast 1,1 Millionen Menschen starben mit oder an dem Virus. Merkel hat vor einer Überforderung Deutschlands gewarnt. Die FinTech-Tochter Ant Group des chinesischen Amazon-Konkurrenten Alibaba soll nach dem Willen des US-Außenministeriums mit Sanktionen belegt werden. Die Ant Group sollte eigentlich noch diesen Monat an die Börse gebracht werden. Der Vorstoß des Außenministeriums kommt zeitgleich mit Versuchen der Vertreter einer restriktiven China-Politik in der US-Regierung, US-Investoren von Geboten beim Börsengang abzuhalten. Ant Group wartet schon seit einer Weile auf die finale Genehmigung des Börsengangs, der mit 35 Mrd. Dollar die bislang größte Neuemission von Saudi Aramco übertreffen könnte. Die Alibaba-Tochter strebt eine doppelte Platzierung in Hongkong und Shanghai an. Der US-Solaranlagenbauer Array sammelt mit seinem Börsengang 1,05 Milliarden Dollar ein. US-Finanzminister Mnuchin sagte, er und die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Pelosi, lägen bei den Verhandlungen über ein weiteres Hilfspaket weit voneinander entfernt.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,511%-0,468%-0,49%-0,28%
GBP0,046%0,129%0,19%0,39%
USD0,230%0,344%0,35%0,72%
JPY-0,102%0,044%-0,06%0,03%
CHF-0,770%-0,604%-0,60%-0,36%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,58%-0,19%-0,74%
UK0,23%0,83%-0,04%
USA0,72%1,91%0,14%
Japan0,03%-0,02%-0,14%
Schweiz-0,49%-0,47%-0,82%
EURUSD
USD1,1753-
CAD1,54571,3147
GBP*0,90271,3020
CHF1,07310,9130
AUD*1,64800,7131
JPY123,69105,23
SEK10,37588,8276
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d175,35
Öl Sorte Brent in USD/Fass43,34
Gold in USD/Feinunze1.899,08
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-12,61%3.745,15
S&P 500+3,00%3.230,78
NIKKEI-2,16%23.656,62

Alibaba in USD mit Trend (SD +-1)

Alibaba in USD mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA