Frühindikatoren 15.11.2022

Publizierdatum: 15. November 2022

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf138 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
33.53711.1963.95714.3133.2063.8882.12318.21727.990
-0,63%-1,12%-0,89%+0,62%+0,06%+0,49%+1,02%+3,39%+0,10%
  • Bund übernimmt Gas-Importeur Sefe komplett - Gazprom enteignet
  • ÖHV - Winterurlaub in Österreich gut gebucht - Manche Hotels werden 20% teurer
  • EZB-Währungshüter warnen vor zu steilem Zinserhöhungspfad
  • Selenskyj fordert Unterstützung seines Friedensvorschlags durch G20

Guten Morgen... It was 1989, my thoughts were short my hair was long. Caught somewhere between a boy and man. She was seventeen and she was far from in-between. I never will forget the way the moonlight shined upon her hair. And we were trying different things. Kid Rock. All Summer long. Dieser Markt ist weit weg von irgendetwas zwischen normal und etwas ungewöhnlich zu sein. Der Hang Seng in Hong Kong reagiert heute mit Kursgewinnen von über 3,5% auf die Gespräche zwischen Biden und Xi. Man geht davon aus, dass kein unmittelbarer Angriff Chinas auf Taiwan bevorsteht. Auch wurden Russlands Drohungen verurteilt, eventuell Atomwaffen in der Ukraine einzusetzen. Beide Staaten wollen Gespräche über die Konflikte fortsetzen. Biden warnte Xi, die USA würden ihre Präsenz in Asien ausbauen, sollte China nicht das nordkoreanische Atomprogramm zügeln. Xi seinerseits erklärte die Taiwan-Frage zur roten Linie in den bilateralen Beziehungen. Das Treffen endete ohne ein gemeinsames Kommunique. Börsianer sollten sich nicht auf das Tempo, sondern auf den Spitzenleitzins des aktuellen Erhöhungszyklus konzentrieren, mahnte Fed-Banker Waller an. Und dieser liege noch recht weit entfernt. Damit stutzte der Währungshüter die nach dem abgeschwächten Preisdruck in den USA hochgeschossenen Spekulationen auf einen abnehmenden Zinsdruck, die zuvor die Aktienkäufe angetrieben hatten. Die Börsen tendierten in den USA und Europa uneinheitlich. Auch Japans Konjunktur bekam die globalen Verwerfungen zu spüren: Das Bruttoinlandsprodukt brach erstmals seit einem Jahr ein - Volkswirte hatten mit einem Wachstum gerechnet. Einem Bericht der New York Times zufolge will Amazon rund 10.000 Arbeitsplätze abbauen. Die Facebook-Muttergesellschaft Meta will mehr als 11.000 Stellen streichen, um Kosten zu senken. Auch Twitter sowie Microsoft und Snap haben Stellenstreichungen angekündigt.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR1,791%2,867%2,81%2,87%
GBP3,510%0,000%4,19%3,81%
USD4,644%5,484%4,01%3,81%
JPY-0,041%0,000%0,25%0,56%
CHF0,000%0,000%1,70%1,95%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20212-jährige Bonds
Deutschland2,15%-0,18%2,12%
UK3,35%0,972%3,11%
USA3,87%1,512%4,39%
Japan0,24%0,07%-0,05%
Schweiz1,16%-0,135%0,75%
EURUSD
USD1,0335-
CAD1,37301,3283
GBP*0,87691,1787
CHF0,97530,9434
AUD*1,53890,6716
JPY144,97140,24
SEK10,810210,4609
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d138,54
Öl Sorte Brent in USD/Fass92,71
Gold in USD/Feinunze1.770,57
IndexYTD in EUR31.12.2021
STOXX50E-9,55%4298,41
S&P 500-8,68%4766,18
NIKKEI-12,24%28791,71

Amazon in USD mit Trend (SD +-0,6)

Amazon in USD mit Trend (SD +-0,6)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA