Frühindikatoren 16.05.2019

Publizierdatum: 16. Mai 2019

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf135 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.6487.8222.85112.1003.0443.3862.10128.30321.044
+0,45%+1,13%+0,58%+0,90%-0,11%+0,64%+0,75%+0,12%-0,68%
  • US-Präsident Donald Trump ruft nationalen Notstand aus
  • Börsen nach Stimmungsdreh mit Zuwächsen
  • USA stellen Flugverkehr mit Venezuela ein
  • Ölpreise sinken - Anstieg der US-Ölreserven und IEA-Prognose belasten

Guten Morgen...1,1207...Hopp Hopp! Raus aus den Federn! - Die Wirtschaft der Eurozone hat sich zu Jahresbeginn wieder berappelt. Das BIP legte zwischen Januar und März um 0,4% zum Vorquartal zu. Ende 2018 lag der BIP-Anstieg bei nur 0,2%. Trotz der anziehenden Wirtschaft blieb die Euro-Zone in Sachen Konjunkturdynamik hinter den USA zurück. Dort legte das BIP zu Jahresbeginn mit 0,8% doppelt so stark zu. Da will man ja die Augen öffnen und das Bett verlassen, doch vor allem die Eskalation von Handelskonflikten trübt einem das Bild. Vielleicht nochmal die Augen reiben und sich strecken. Ach ja, jetzt geht’s besser. Ich sehe sogar etwas Grünes, sind das die Börsen? Ja, die europäischen Börsen sind gestern überwiegend befestigt aus dem Handel gegangen. S&P 500: Plus 0,58%. Aha, da sehe ich auch, dass die US-Aktienmärkte nach einer leichteren Eröffnung doch ins Plus gedreht haben. Verantwortlich gemacht wurden dafür Medienberichte, dass US-Präsident Donald Trump seine Entscheidung über Strafzölle für europäische Importwagen und Bauteile um bis zu sechs Monate verschieben würde. Eine offizielle Erklärung dazu werde bis Samstag erwartet. Nach Branchen betrachtet gab es mit der Trump-Meldung die stärksten durchschnittlichen Kursgewinne im Automobilbereich zu sehen. BMW beschleunigte um 3,1%. Daimler zogen mit 2,9% an. VW-Titel dagegen schlossen mit nur plus 0,07% kaum verändert. Dabei bremsten die jüngsten Absatzzahlen des Autobauers. Weil es in China und Europa auch im April nicht rund lief, lieferte die Kernmarke VW weltweit um 6,2% weniger Fahrzeuge als im Vorjahr. Huawei kritisiert Trumps: Der Präsident hatte US-Unternehmen per Dekret die Nutzung von Telekommunikationstechnik untersagt, die als Risiko für die nationale Sicherheit der USA eingestuft wird. Dazu rief er einen nationalen Notstand in der Telekommunikation aus.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,311%-0,125%-0,04%0,42%
GBP0,806%1,045%1,10%1,26%
USD2,525%2,633%2,13%2,30%
JPY-0,076%0,090%-0,03%0,11%
CHF-0,710%-0,519%-0,47%-0,03%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20182-jährige Bonds
Deutschland-0,11%0,25%-0,66%
UK1,06%1,27%0,71%
USA2,37%2,69%2,16%
Japan-0,06%0,00%-0,16%
Schweiz-0,39%-0,17%-0,79%
EURUSD
USD1,1208-
CAD1,50601,3433
GBP*0,87251,2843
CHF1,12981,0079
AUD*1,62160,6907
JPY122,70109,46
SEK10,76709,6044
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d166,94
Öl Sorte Brent in USD/Fass72,19
Gold in USD/Feinunze1.296,28
IndexYTD in EUR31.12.2018
STOXX50E+12,81%3.001,42
S&P 500+16,38%2.506,85
NIKKEI+7,72%20.014,77

Euro Stoxx 50

Euro Stoxx 50

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Namik.Ustamujic (Tel. +43-662-885511-2660) e-mail: namik.ustamujic@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA