Frühindikatoren 16.06.2020

Publizierdatum: 16. Juni 2020

Downloads

TypDokumentDatei-Größe
Fruehkommentar_file.pdf151 KB
Dow JonesNasdaqS&P 500DAXATXSTOXX50EMSCI UKHSINIKKEI
25.7639.7263.06711.9112.2843.1361.71924.47922.420
+0,62%+1,43%+0,83%-0,32%-1,02%-0,55%-0,67%+2,95%+4,13%
  • Entspannung - Washington erlaubt US-Firmen Kooperation mit Huawei bei 5G
  • Schnäppchenjäger und Fed-Ankündigung beflügeln Börsen
  • Astronomen vermuten 36 Zivilisationen alleine in der Milchstraße
  • Trump kündigt Dekret für Polizeireform an

Guten Morgen...Kann man die Börse so einfach ein und ausschalten wie ein Autoradio? Die Fed kann das. Rallye-Modus: Der NIKKEI legt zur Stunde um über vier Prozent zu! Die gute Stimmung der Anleger nach dem offiziellen Start des Anleihekaufprogramms der US-Notenbank zerstreute die Sorgen über eine zweite Virus-Welle. Die Fed erklärte, sie werde heute unter anderem mit dem Kauf von Unternehmensanleihen beginnen, einer von mehreren Notfallmaßnahmen im Zuge der Pandemie. Ebenso kündigte sie an, das Kreditprogramm auf gemeinnützige Organisationen auszuweiten. Die US-Notenbank will ein Portfolio zusammenstellen, das sich an einem breit angelegten Marktindex von US-Firmenanleihen orientiert. Dabei sollen spezielle für das Programm geltende Mindeststandards für Ratings, maximale Laufzeit und andere Kriterien gelten. Israel ist einem Bericht zufolge an dem experimentellen Coronavirus-Impfstoff von Moderna (+7%) interessiert und verhandelt dazu mit dem Unternehmen. Im Juli soll eine Studie in einer späten Phase mit 30.000 Freiwilligen beginnen. Größter Verlierer im Dax war die Lufthansa (-3%). Auch die von der Corona Krise schwer getroffene Lufthansa-Tochter Austrian Airlines will ihre Geschäfte bis 2022 um 20 Prozent zurückstutzen. Softbank, der Mitaktionär der Telekom-Tochter T-Mobile US, will sich eventuell von Aktien am gemeinsamen Unternehmen trennen. Die USA ändern ihre Vorschriften für US-Unternehmen zum Umgang mit dem chinesischen Netzwerkausrüster Huawei. US-Firmen dürfen nun mit den Asiaten bei der Ausarbeitung von Standards für 5G-Netzwerke kooperieren. Trump hatte Mitte Mai faktisch für ein weiteres Jahr Geschäfte mit Huawei und ZTE eigentlich untersagt. Nach wochenlangen Protesten gegen Rassismus und Polizeibrutalität hat Trump eine Reform der Polizei angekündigt. Details nannte er keine.

Interbank3 Monate12 Monate5 Jahre10 Jahre
EUR-0,355%-0,135%-0,30%-0,12%
GBP0,193%0,515%0,29%0,41%
USD0,299%0,591%0,36%0,71%
JPY-0,049%0,110%-0,06%0,02%
CHF-0,661%-0,460%-0,53%-0,30%
10-jährige BondsRenditeper 31.12.20192-jährige Bonds
Deutschland-0,44%-0,19%-0,65%
UK0,21%0,83%-0,03%
USA0,75%1,91%0,19%
Japan0,02%-0,02%-0,16%
Schweiz-0,42%-0,47%-0,66%
EURUSD
USD1,1335-
CAD1,53311,3524
GBP*0,89471,2667
CHF1,07600,9492
AUD*1,62930,6956
JPY121,83107,48
SEK10,49759,2586
* dargestellt ist GBP bzw. AUD vs USD
BUND FUT 6% DE/d175,52
Öl Sorte Brent in USD/Fass39,60
Gold in USD/Feinunze1.726,29
IndexYTD in EUR31.12.2019
STOXX50E-16,27%3.745,15
S&P 500-6,12%3.230,78
NIKKEI-5,23%23.656,62

NIKKEI in YEN mit Trend (SD +-1)

NIKKEI in YEN mit Trend (SD +-1)

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Entwicklung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christian Fegg (Tel. +43-662-885511-2670) e-mail: christian.fegg@schoellerbank.at

Hinweis:
Diese Information ist eine Marketingmitteilung der Schoellerbank Invest AG, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthält weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen können die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigt werden, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchgeführt werden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen.

Haftungsbeschränkung:
Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank Invest AG ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet.
Die Haftung der Schoellerbank Invest AG für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen. Die Schoellerbank Invest AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Schoellerbank Aktiengesellschaft.'
VOILA_REP_ID=C1257E77:00296CBA